Konstruktion & Fertigung elektronischer Baugruppen

Der einmalig kostenfreie, berufsbegleitende Kurs »Konstruktion & Fertigung elektronischer Baugruppen« beschäftigt sich mit modernen Herstellungsverfahren der Gerätetechnik sowie Baugruppen der Hochtemperaturelektronik.

Das Angebot richtet sich an Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen eines ersten berufsqualifizierenden Studiengangs im Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder eines artverwanden Studiums und an interessierte Meisterinnen und Meister sowie Technikerinnen und Techniker mit einschlägiger Berufserfahrung und Grundkenntnissen in Werkstoffkunde.

Der Zertifikatskurs ist in der Blended Learning-Methode konzipiert: er besteht aus Präsenzveranstaltungen sowie Selbstlern- und Onlinephasen, in denen die Weiterbildungsinhalte vertieft, angewendet und reflektiert werden.

Inhalte des Zertifikatskurses

Besonderheiten in der Fertigung elektronischer, optoelektronischer und mechatronischer Gerätesysteme

Moderne Technologien: Urformen (Gießen), Umformen, Fügen, Trennen, Beschichten, Stoffeigenschaftsändern

Umweltaspekte (Energieverbrauch/Recycling)

Dickschichttechnik/Dünnschichttechnik

Einsatzgebiete der Hochtemperaturelektronik

Halbleiterbauelemente, Substratmaterialien sowie Aufbau- und Verbindungstechnik für die Hochtemperaturelektronik

Konstruktionsregeln, Baugruppenentwurf

Entwärmungskonzepte

Rahmenbedingungen

Termin:

ab 17. Oktober 2014

(Das Angebot ist bereits beendet, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.)

Zugangsvoraussetzungen:

  • Ein erster Hochschulabschluss in Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik oder eines verwandten Studiengangs wird empfohlen.

Arbeitsaufwand:

180 Stunden - das entspricht 6 Leistungspunkten

Kosten:

Durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entfällt in der Erprobungsphase die Teilnahmegebühr.

Prüfung:

Verpflichtende Voraussetzung für die abschließende Prüfung ist die aktive Teilnahme an der Präsenzveranstaltung. Die Abschlussprüfung wird als schriftliche Prüfung erfolgen.

Abschluss:

Zertifikat der Universität Rostock

Dozent

  • Prof. Dr.-Ing. Mathias Nowottnick, Inhaber des Lehrstuhls für Zuverlässigkeit und Sicherheit elektronischer Systeme und Direktor des Instituts für Gerätesysteme und Schaltungstechnik an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik der Universität Rostock

Kontakt zum Projektteam

Kerstin Kosche
Leiterin Wissenschaftliche Weiterbildung
Telefon: +49 (0)381 498 - 1260
E-Mail: kerstin.koscheuni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 311
18057 Rostock