Vernetzte Systeme

Technologische Fortschritte erlauben neue Anwendungen für Rechnersysteme jeder Art und dringen so immer weiter in Regionen des täglichen Lebens vor, in denen sie gar nicht mehr auffallen. Solche eingebetteten Systeme gewinnen stetig an Bedeutung. Mit der steigenden Anzahl tritt auch das Problem der Vernetzung in den Vordergrund: Wie können Geräte zuverlässig miteinander kommunizieren? Dabei gibt es unterschiedlichste Szenarien, die alle unterschiedliche Anforderungen an das jeweilige Kommunikationsnetz stellen: ob die Kommunikation kabelgebunden oder drahtlos stattfindet, lokal oder über das Internet, nutzergesteuert oder Maschine-zu-Maschine – die Wahl des Kommunikationsnetzes muss für jede Anwendung auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Diese Anpassung erfordert ein hohes Verständnis für die Zusammenhänge der Rechnerkommunikation sowie ein Wissen um die verfügbaren Protokolle und Verfahren.

Hierfür vermittelt das Weiterbildungsangebot die benötigten Grundlagen:

  • Netzwerkstruktur des Internets erfassen
  • ISO-OSI-Netzwerkschichten erarbeiten
  • Erarbeitung und Einschätzung des Zusammenspiels der Netzwerkschichten
  • Entwicklung eines tiefgreifendes Verständnisses der Funktionsweise von Kommunikationsnetzen

Zeitraum

07. März bis 25. April 2016 (Anmeldung bis 26. Februar 2016)

Inhalte des Zertifikatskurses

ISO/OSI Schichtenmodell


Bitübertragungsschicht


Sicherungsschicht

Vermittlungsschicht

Internetworking: Verbindung unterschiedlicher Netze

Transportschicht

Anwendungsschicht

Ausgewählte Aspekte verteilter eingebetteter Systeme

  • Drahtlose Kommunikation
  • Peer-to-Peer-Netzwerke

Rahmenbedingungen

Termine

Präsenzwoche in Warnemünde (Blockveranstaltung)
14. März - 18. März 2016, täglich von 9 Uhr bis 17.30 Uhr

Anmeldung:

Bewerbung nicht mehr möglich

Zeitaufwand:

etwa 180 Stunden - Dies entspricht sechs Leistungspunkten.

Zugangsvoraussetzungen:

  • erster Hochschulabschluss im Bereich Elektrotechnik oder Informatik oder
  • abgeschlossene Aufstiegsfortbildung, z.B. Meister, Techniker

Kosten:

Durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entfällt in der Erprobungsphase die Teilnahmegebühr.

Prüfung:

mündliche Prüfung

Abschluss:

Zertifikat der Universität Rostock

Zielgruppe

Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs »Vernetzte Systeme« richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure, Informatikerinnen und Informatiker, an Meisterinnen und Meister sowie an Technikerinnen und Techniker, die sich in ihrer Arbeit mit Kommunikationsnetzen befassen.

Dozent

Prof. Dr.-Ing Dirk Timmermann
Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik der Universität Rostock

Lehr- und Lernformen

Die Weiterbildungsinhalte werden Ihnen in einer Kombination aus Selbstlernphasen und einer Präsenzwoche (Blockveranstaltung) vermittelt. In der Präsenzwoche, wechseln sich Vorlesungs-, Übungs- und Praktikumsanteile ab. In Vor- und Nachbereitung der Präsenz finden Selbstlernphasen statt, die durch eine Online-Lernplattform unterstützt werden.

Bewerbung

Zur Bewerbung für den kostenfreien Zertifikatskurs »Vernetzte Systeme« senden Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • tabellarischer Lebenslauf und
  • relevante Zeugnisse
    Nutzen Sie für Ihre Bewerbung unser Online-Anmeldeformular oder senden Sie uns eine E-Mail, der Sie die erforderlichen Unterlagen im pdf-Format anfügen, an folgende Adresse: etechnik-weiterbildung(at)uni-rostock.de.
    Die Bewerbungsfrist endet am 26. Februar 2016.
    Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt. Die Vergabe der zur Verfügung stehenden Plätze erfolgt durch eine Auswahlkommission. Sie erhalten voraussichtlich bis spätestens 01. März 2016 Bescheid, ob Sie einen Platz im Kurs erhalten oder nicht.

Kontakt zum Projektteam

Kerstin Kosche
Leiterin Wissenschaftliche Weiterbildung
Telefon: +49 (0)381 498 - 1260
E-Mail: kerstin.koscheuni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 311
18057 Rostock