Medien- und Urheberrecht (für Nichtjurist_innen) - ONLINE

Die digitalisierte Lehre gewinnt zunehmend an Bedeutung. War ihre Rolle bislang oft nur auf die Begleitung der Präsenzlehre beschränkt, nimmt der Anteil von Lehrangeboten und die Bereitstellung von Lehrmaterialien über digitale Plattformen zu. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche rechtlichen Regeln es hierbei zu beachten gilt. Welche geistigen Leistungen sind urheberrechtlich geschützt? Was muss ich beachten, wenn ich Inhalte über das Intra- oder Internet zum Abruf bereitstelle? Dürfen im Seminar urheberrechtlich geschützte Video- und Tondateien oder Medien aus dem Internet (z.B. YouTube) abgespielt werden? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Lehrende und Studierende.

In dem Workshop werden Antworten darauf gegeben und grundlegende Kenntnisse vermittelt. Ziel der Veranstaltung ist, dass alle Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, sich bei urheberrechtlichen Fragestellungen weitgehend selbst helfen zu können. Dazu wird ein Prüfungsschema vorgestellt und es werden Fallbeispiele gemeinsam gelöst, wobei es dem Dozenten ein Anliegen ist, die Regelungen in einer für „Nichtjurist_innen“ verständlichen Sprache zu vermitteln.

Inhalte

Inhaltlicher Schwerpunkt: Was ist bei der Nutzung von Inhalten urheberechtlich unbedingt zu beachten?

Thematisierte Problemfelder:

  • Schutz der Persönlichkeitsrechte
  • Haftungsfragen im Internet
  • Grundlagen des Datenschutzes
Ablauf

16./17. August 2021 (jeweils von 09:00-12:30 Uhr) - 1. Online-Workshop-Phase

Einführung in das Thema Medien- und Urheberrecht: Ihr Dozent stellt Ihnen die für Ihre tägliche Arbeit zentralen rechtlichen Regelungen vor. Anhand der gemeinsamen Lösung von Fallbeispielen wird das Verständnis im Umgang mit diesen Regelungen vermittelt und Sie erhalten die Möglichkeit, sich in der Rechtsanwendung zu üben.
Ihr Dozent stellt Ihnen die relevanten Gesetzestexte vorbereitend auf den Workshop auf Stud.IP zur Verfügung.

18.-20. August 2021 - Vertiefungsphase im Selbststudium

Ihr Dozent stellt Ihnen die Präsentation aus den beiden vorangegangenen Workshops auf Stud.IP zur Verfügung. In der Vertiefungsphase reflektieren Sie die Inhalte und haben die Möglichkeit, im Forum auf Stud.IP Fragen anhand von weiteren Fallbeispielen zu sammeln, die Sie im 2. Online-Workshop klären möchten.

23./24. August 2021 (jeweils von 09:00 - 12:30 Uhr) - 2. Online-Workshop-Phase

Es erfolgt die Fortsetzung der Einführung in das Medien- und Urheberrecht.
Die Klärung der im Forum auf Stud.IP gesammelten individuellen Fragen fließt in diese Workshop-Phase mit ein.

Termine und Informationen

Termine:

16./17. August 2021 - 1. Online-Workshop
18.-20. August 2021 - Vertiefungsphase
23./24. August 2021 - 2. Online-Workshop

Uhrzeit:

Die Online-Workshops finden jeweils von 09:00 bis 12:30 Uhr statt.
Bitte beachten Sie den Ablaufplan.

Referent:

Dr. Mirko Bernhöft

Kosten:

90 € für Angehörige des öffentlichen Dienstes M-V
135 € für Nicht-Angehörige

Status im Zertifikatsprogramm:

Dieser Workshop kann im Wahlbereich unter Digitale Kompetenz in das hochschuldidaktische Zertifikatsprogramm der Universität Rostock mit 12 AE eingebracht werden.

Das sagen Teilnehmende:

  • "Die Themenausweisung und die Lehrinhalte passten hervorragend. Damit wurde meine Erwartung vollständig erfüllt. Uns wurde ein Entscheidungsprozedere an die Hand gegeben, welches die Einstufung von Inhalten nach Urheberrecht und die Konsequenzen im Umgang damit zum Inhalt hat. Dr. Bernhöft ist es sehr gut gelungen, mir das Thema anschaulich zu vermitteln."
  • "Wir hatten kurz nach dem Lehrgang einen konkreten Fall von Urheberrechtsverletzung. Ich konnte den Fall selbst gut einschätzen und konnte souverän darauf reagieren."
  • "Die Fallbeispiele, also mögliche Szenarien aus der Realität, waren sehr hilfreich! Das Arbeiten direkt mit den Gesetzestexten war sehr lehrreich und spannend. Es war die meiste Zeit verständlich auch für Nichtjuristen."