Informationen in Leichter Sprache

Bild1: Internet-Seite der Uni Rostock
Internet-Seite der Uni Rostock

Sie sind auf der Internet-Seite der Universität Rostock.

Auf diesen Seiten stellt sich die Universität Rostock vor.
Wir sagen ab jetzt Uni Rostock.

Hier finden Sie Informationen zur Uni Rostock.

Die Uni Rostock

Bild 2: historisches Gebäude des Zoologischen Instituts
ein altes Gebäude der Uni Rostock
Bild3: Gebäude der Universitätsbibliothek in der Südstadt
Ein neues Gebäude der Uni Rostock

ist im Norden von Deutschland.

Rostock ist die größte Stadt in dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

 

Die Uni Rostock ist sehr alt.

 

Darum sind viele Gebäude der Uni Rostock auch sehr alt.

 

 

Aber es werden viele neue Gebäude gebaut.

Was wird an der Uni Rostock gemacht?

Bild 4: Personen untersuchen ein Gehirn
Lernen, um Arzt zu werden
Bild 5: ein Stapel Akten
Akten, die in der Verwaltung bearbeitet werden
Bild 6: Rektor der Uni Rostock, stehend auf einer Treppe, im Talar
Der Rektor der Uni Rostock

Die Uni Rostock ist eine moderne Universität.

Hier arbeiten und lernen viele Menschen aus Deutschland und aus vielen Ländern aus der ganzen Welt.

An der Uni Rostock kann man zum Beispiel Arzt werden.

oder Lehrer.

oder Richter.

Für jeden Beruf muss man etwas anders lernen.

Darum gibt es an der Uni Rostock so etwas wie Abteilungen.

Diese Abteilungen heißen Fakultäten.

An der Fakultät Medizin kann man Arzt werden.

An einer anderen Fakultät kann man Lehrer werden.

 

Es gibt sehr viele Studenten und es gibt viele Wissenschaftler an der Uni Rostock.

Darum gibt es auch viel Büro-Arbeit.

Diese Arbeit machen Menschen, die in der Verwaltung arbeiten.

 

Mehrere Menschen leiten die Uni Rostock.

Das sind

  • Der Rektor
  • Die Pro-Rektoren
  • Der Kanzler

Sie arbeiten zusammen im Rektorat.

Der Rektor ist der Leiter des Rektorats.

 

Er ist der Chef von allen Menschen, die an der Uni Rostock arbeiten.

 

Die Pro-Rektoren vertreten den Rektor.

Der Kanzler ist Chef der Verwaltung der Uni Rostock.

Der Chef einer Fakultät ist der Dekan.

Es gibt an der Uni Rostock mehrere Fakultäten. Darum gibt es auch mehrere Dekane.

Mehr Informationen zur Uni finden Sie auf der Internet-Seite unter Universität.

Die Seiten unter Universität sind nicht in Leichter Sprache.

Was ist ein Studium?

Bild 7: Der Rektor übergibt einer Absolventin das Zeugnis.
Der Rektor übergibt das Abschluss-Zeugnis.

An der Uni Rostock lernen Menschen wissenschaftliche Berufe.

Für diese Berufe müssen sie sehr viel wissen.

Diese Menschen heißen Studenten.

Sie werden zum Beispiel:

  • Arzt
  • oder Lehrer
  • oder Forscher.

Das Lernen an der Uni heißt Studium.

Ein Student muss mehrere Jahre an der Uni lernen.

Dann bekommt er ein Abschluss-Zeugnis.

Dann ist er ein Arzt, ein Richter oder ein Lehrer.

Diese Menschen heißen Absolventen.

Wollen Absolventen noch mehr lernen und forschen, können sie den Abschluss

  • Doktor

machen.

 

Was kann ein Student an der Uni Rostock machen?

Bild 8: Hörsaal mit vielen Studenten
Vorlesung in einem Hörsaal
Bild 9: Dozent erklärt an der Tafel eine mathematische Gleichung
Dozent erklärt in einem Seminar Aufgaben
Bild 10: Junge Chemiker betrachten ein Reagenzglas
Studenten im Praktikum

Studenten besuchen viele Veranstaltungen.

Vorlesungen sind große Veranstaltungen, die in großen Räumen stattfinden.

Diese Räume nennt man Hörsaal.

 

Zu einer Vorlesung in einem Hörsaal kommen viele Studenten.

 

Der Lehrer der Studenten heißt Dozent.

Er erklärt den Studenten, was sie für ihren späteren Beruf wissen müssen.

 

Dann gibt es kleinere Veranstaltungen zum Lernen.

Diese nennt man Seminare.

Zu einem Seminar gehen weniger Studenten als zu einer Vorlesung.

In einem Seminar üben die Studenten das neue Wissen.

Sie lösen Aufgaben zu diesem neuen Wissen.

Der Dozent hilft den Studenten dabei.

 

Das neue Wissen muss auch angewendet und ausprobiert werden.

Diese Veranstaltungen nennt man Praktikum.

 

 

Mehr Informationen finden Sie unter Studium.

Die Seiten unter Studium sind nicht in Leichter Sprache.

Was ist Forschung?

Bild 11: Dozent und Studenten beschäftigen sich mit einem kleinen Roboter
Forscher haben einen Roboter gebaut

An der Uni Rostock werden viele Dinge untersucht.

Und es werden viele Dinge neu entdeckt.

Das nennt man Forschung.

Menschen, die in der Forschung arbeiten, heißen Forscher oder Wissenschaftler.

An der Uni Rostock lernen Studenten von den Wissenschaftlern.

Mehr Informationen finden Sie unter Forschung.

 

Die Seiten unter Forschung sind nicht in Leichter Sprache.

 

 

Studenten aus anderen Ländern

Bild 12: Mitarbeiterin erklärt einem ausländischen Studenten etwas
Menschen aus anderen Ländern fragen, wenn sie etwas nicht verstehen

An der Uni Rostock arbeiten Menschen aus Deutschland und aus vielen Ländern aus der ganzen Welt.

 

An der Universität Rostock gibt es auch viele Studenten aus vielen Ländern aus der ganzen Welt.

 

Die Menschen aus anderen Ländern der Welt sprechen schlecht Deutsch und brauchen Hilfe.

Dann können sie fragen und Hilfe bekommen.

Mehr Informationen finden Sie unter Internationales.

Die Seiten unter Internationales sind nicht in Leichter Sprache.

Man hat schon einen Beruf und will noch mehr lernen

Bild 13: junge Frau liest in einem Heft
mehr lernen

Manchmal möchten Menschen, die schon einen Beruf haben, noch mehr zu diesem Beruf lernen.

Oder sie möchten einen neuen Beruf lernen.

Dann können sie eine Weiterbildung machen.

 

Mehr Informationen finden Sie unter Weiterbildung.

Die Seiten unter Weiterbildung sind nicht in Leichter Sprache.

 

 

Was ist noch wichtig an der Uni Rostock?

Bild 14: Studentenwohnheim in der Albert-Einstein-Strasse, Plattenbau
ein Wohnheim für Studenten
Bild 15: Studenten in einem Paddelboot auf dem Wasser
Paddeln auf dem Wasser

Studenten und Mitarbeiter der Universität Rostock möchten an der Uni nicht nur studieren und arbeiten.

Sie stellen Fragen:

  • Wo kann ich wohnen?
  • Kann man an der Uni ein Mittagessen bekommen?
  • Kann ich Sport oder Musik machen?

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Campusleben.

Die Seiten Campusleben sind nicht in Leichter Sprache.