Studienfeld Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften

Wie funktioniert Gesellschaft? Auf diese Frage lässt sich das Leitthema der Wirtschafts- Sozial und Rechts­wissen­schaften verdichten.

Mehr lesen

Dabei widmen sich die einzelnen Studien­gänge dieses Studien­feldes verschiedenen Elementen der Gesellschaft (z. B. dem Rechtssystem oder der Ökonomie) und untersuchen diese mit verschiedenen Methoden.

Studierende dieses Studienfeldes sollten über eine gute Allgemeinbildung, gute Kenntnisse in modernen Fremdsprachen sowie Interesse an wirtschaftlichen, sozialen, historischen und politischen Fragen besitzen. Der Umgang mit abstrakt gefassten Texten und die Fähigkeit, logisch denken und argumentieren zu können, sind hier von zentraler Bedeutung. Insbesondere bei den Rechts­wissen­schaften ist die Fähigkeit zur exakten Formulierung unerlässlich. Auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften sollten Studien­interessierte zudem über gute bis sehr gute Mathematik­kenntnisse verfügen. Diese Kenntnisse werden sowohl beim Umgang mit Statistiken und Bilanzen als auch bei der Entwicklung abstrakter mathematischer Modelle benötigt.

Das Studienfeld Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften weist eine hohe Anzahl inter­disziplinärer Studien­gänge auf. Der Studiengang "Wirtschaft, Gesellschaft, Recht – Good Governance" vereint beispiels­weise alle drei Teilbereiche.

Einzigartig ist der Master­studiengang Demographie, obwohl Studierende auch im Bachelor-Studien­gang Sozial­wissenschaften den Schwerpunkt Demographie wählen können. Die Demographie beschäftigt sich neben der Geburten- und Sterblichkeitsentwicklung mit Wanderungs­bewegungen von Menschen zwischen Orten, Regionen oder Staaten. In Rostock wird der Fokus vor allem auf das Phänomen der alternden Gesellschaft gelegt. Gerade in diesem Bereich gibt es eine sehr enge Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Demographische Forschung sowie mit dem Zentrum zur Erforschung des demographischen Wandels. Von diesen beiden in Rostock ansässigen international bedeutenden Forschungseinrichtungen profitieren viele Studierende der Wirtschafts-, Sozial- und Rechts­wissen­schaften zum Beispiel durch interessante Bachelor- und Masterarbeiten aber auch durch Praktika oder eine Beschäftigung als studentische Hilfskraft.

Bachelorstudiengänge im Studienfeld Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Fachtyp Zulassungsbeschränkung
Politikwissenschaft Bachelor of Arts 6 Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, nur als Erstfach möglich örtlich zulassungsbeschränkt
Sozialwissenschaften Bachelor of Arts 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt
Soziologie Bachelor of Arts 6 Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, als Erst- oder Zweitfach möglich örtlich zulassungsbeschränkt
Wirtschaft, Gesellschaft, Recht - Good Governance Bachelor of Laws 8 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt
Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science 7 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Science 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt
Wirtschaftspädagogik Bachelor of Arts 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt
Wirtschaftswissenschaften Bachelor of Science 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine

Masterstudiengänge im Studienfeld Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Fachtyp Zulassungsbeschränkung
Demographie Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Dienstleistungsmanagement Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Good Governance Master Master of Laws 2 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Area Studies Master of Arts 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Soziologie Master of Arts 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Technische Kommunikation Master of Arts 5 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Volkswirtschaftslehre Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Wirtschaftsinformatik Master of Science 3 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Wirtschaftsingenieurwesen Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Wirtschaftspädagogik Master of Arts 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine

Im Lehramtsstudium wählbare Unterrichtsfächer im Studienfeld Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Zulassungsbeschränkung
Arbeit-Wirtschaft-Technik für Lehramt an Gymnasien Staatsexamen 10 örtlich zulassungsbeschränkt
Sozialkunde für Lehramt an Gymnasien Staatsexamen 10 örtlich zulassungsbeschränkt
Sozialkunde für Lehramt an Regionalen Schulen Staatsexamen 10 örtlich zulassungsbeschränkt