Studienfeld Medizin/Life Sciences

Medizin beschäftigt sich mit der Erkennung, Heilung, Linderung und Prävention von Krankheiten und Verletzungen bei Mensch (Humanmedizin, Zahnmedizin) und Tier (Tiermedizin; nicht an der Uni­versität Rostock angeboten).

Mehr lesen

Darüber hinaus zählen auch die Erforschung von Ursachen, neuer Diagnose- und Behandlungs­methoden bzw. neuer Heil­mittel zum Wirkungs­feld der Medizin. In diesem Zusammen­hang ist der Erwerb fundierter Kennt­nisse über die menschliche (bzw. tierische) Anatomie und Physiologie unab­dingbar. Die Natur­wissen­schaften Biologie, Biochemie, Chemie und Physik bilden für Mediziner die Grund­lage, um sich an neue Ent­wicklungen in der medizinischen Forschung und Technik anzupassen. Auch die Bereitschaft, sich mit den ethischen Fragen des Berufes auseinander­zu­setzen, sollte zwingend bei Studien­interessierten vor­handen sein. Die Bereit­schaft zum (helfenden) Umgang mit Menschen bei gleichzeitiger Distanz und Objektivität ist eine elementare Voraus­setzung für ein Studium der Medizin.

Unter dem Begriff Life Sciences (Lebens­wissen­schaften) versteht man die Erforschung und Be­ein­flussung von Prozessen oder Strukturen, an denen Lebe­wesen beteiligt sind, oder von Lebe­wesen selbst. Die Forschungs­schwer­punkte der Medizinischen Fakultät stehen unter dem Leit­thema der Regenerativen Medizin: Biomaterial- und Implantat­forschung; Stamm­zell­forschung; Interaktion von Bio­materialien mit Zellen und Geweben und Bewegungs­störungen bei neuro­degenerativen Erkran­kungen. Dabei arbeiten die Mediziner eng mit den anderen an der Universität Rostock vertretenen Wissen­schafts­disziplinen, insbesondere den Natur­wissen­schaften und den Ingenieur­wissenschaften, zusammen und entwickeln mit ihnen gemeinsam neue Wirkstoffe oder Implantate.

Auf diese Weise werden Studenten optimal auf ihre zukünftigen Berufs­felder vorbereitet. Nicht alle Absolventen der Medizin oder Zahnmedizin wählen später den Weg in ihre eigene Praxis. Eine berufliche Tätigkeit in Forschungs­instituten, großen Kliniken oder in den Bereichen der Medi­zi­nischen Bio­techno­logie ist ebenfalls möglich. Praxis­bezogener Unter­richt in kleinen Gruppen und die Aus­bildung in innovativen Fächern mit medizi­nischen Frage­stellungen sind fester Bestand­teil des Medizin­studiums an der Uni­versität Rostock.

Staatsexamensstudiengänge im Studienfeld Medizin/Life Sciences

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Fachtyp Zulassungsbeschränkung
Medizin (Humanmedizin) Staatsexamen 13 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden bundesweit zulassungsbeschränkt
Zahnmedizin Staatsexamen 11 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden bundesweit zulassungsbeschränkt

Bachelorstudiengänge im Studienfeld Medizin/Life Sciences

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Fachtyp Zulassungsbeschränkung
Biomedizinische Technik Bachelor of Science 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)
Medizinische Biotechnologie Bachelor of Science 6 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)

Masterstudiengänge im Studienfeld Medizin/Life Sciences

Name Abschlussgrad Regelstudienzeit Fachtyp Zulassungsbeschränkung
Biomedizinische Technik Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden keine
Medizinische Biotechnologie Master of Science 4 Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)