Fördermöglichkeiten an der Universität Rostock

Die Universität Rostock hat unterschiedliche Fördermaßnahmen für (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler implementiert. Insbesondere gilt es, Nachwuchskräfte mit familiären Aufgaben sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und (Junior-)Professorinnen zu fördern, um den Prozess der Gleichstellung zu beschleunigen und die Anzahl der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu steigern.

Die Universität Rostock hat im Mai 2019 die Bewerbung für das Professorinnenprogramm III eingereicht. Das Ergebnis wird gegen Ende des Jahres 2019 bekanntgegeben.