Faire Chancen erhalten, um Begabungen und Talente zu entwickeln

Faire Chancen erhalten, um Begabungen und Talente zu entwickeln

Prof. Dr. Christoph Perleth

Einheit in Vielfalt im interkulturellen Miteinander

Einheit in Vielfalt im interkulturellen Miteinander

Michael Paulus

Die Stabsstelle Diversity ist strukturell im Rektorat bei der Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement, apl. Prof. Meike Klettke, angesiedelt und wird von RD Andreas Tesche geleitet. Sie unterstützt die strategische Entwicklung der Universität in den übergreifenden Handlungsfeldern Vielfaltsmanagement, Willkommenskultur, Inklusion und Barrierefreiheit, Gesundheitsmanagement, Familienfreundlichkeit sowie Gleichstellung. Ebenfalls sind die Projekte KarriereWegeMentoring und Professorinnenprogramm II zur zielgerichteten Förderung von Wissenschaftlerinnen in der Stabsstelle angesiedelt.

Wir betrachten uns als Ideengeber für die Verbesserung der Arbeits- und Studienbedingungen an der Universität Rostock. Das Ziel der Stabsstelle besteht darin, Bereiche und Projekte auf allen Handlungsfeldern zu vernetzen und ein übergreifendes Diversity-Management für die Universität Rostock zu etablieren sowie im Rahmen des bundesdeutschen Netzwerkes UniNetzPE adäquate Personalstrategien für die Beschäftigten voranzutreiben. Die Universität Rostock ist Mitglied im „Netzwerk Bielefelder Fragebogen“ und gestaltet durch Beschäftigten- und Studierendenbefragungen gemeinsam mit allen Mitgliedergruppen die Führungs-/Arbeits- und Studienkultur der Universität.

Team Vielfalt Universität Rostock
v. li.: Dr. Kirstin Kastell, Dr. Uta Buttkewitz, Prof. Dr. Meike Klettke, Anja Rosin, Ivette Döring, Dr. Stefanie Westermark, Annette Meier, Nadine Sanitter. nicht im Bild: Karolin Hansen, Lucia Weiberg, Paul Freitag, Birgit Kosicki, Andreas Tesche.

Aktuelles

Pride in STEM - Wie queer ist MINT?
Pride in STEM. Das Profil eines Menschen ist in dunklen Farben mit kleinen, bunten Splittern zu sehen.

Chromatographie, Mandarinente, LED, Weißlichtinterferometrie, Computergrafik, Farbraum - jeder Spezialbereich ist auf seine Weise bunt und vielfältig. Hier erkennt man schnell: Vielfalt ist wichtig. Nicht nur in der Gesellschaft, sondern insbesondere auch in der Wissenschaft. Daher wird es Zeit, auf dieses bisher stille Thema in den MINT-Bereichen aufmerksam zu machen! Dafür wird am 17.10.2019 um 16:00 Uhr vom FSR Physik in Kooperation mit weiteren MINT-FSRen, dem AStA und dem Vielfaltsmanagement unserer Uni eine Veranstaltung zur weltweiten "Pride in STEM"-Bewegung ausgerichtet werden.

Mit einem Impulsvortrag von apl. Prof.in Klettke "Die andere Seite des >>Machine Learning<< - Warum haben unsere Algorithmen plötzlich Vorurteile?" und dem Hauptvortrag von Prof.in Götschel (Hannover) "Wie queer ist MINT?". Im Anschluss gibt es Snacks & Drinks mit Informationsständen lokaler Initiativen im Foyer. Jede*r ist willkommen!

Veranstaltungsort: HS 1 des Instituts für Physik, Albert-Einstein Str. 24.

Jetzt Mentee werden im Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen!

Im Austausch mit Ihrer Mentorin / Ihrem Mentor lernen Sie als Mentee, Ihre Kompetenzen besser zu erkennen, gezielter einzusetzen und offensiver darzustellen. Wir möchten Sie gemeinsam mit Ihrer Mentorin oder Ihrem Mentor auf diesem Weg begleiten. Das Programm richtet sich an Wissenschaftlerinnen nach der Promotion sowie Juniorprofessorinnen, die eine Professur oder Führungsposition anstreben.

Das Mentoring-Programm beinhaltet:

  • den Aufbau karrierefördernder Kontakte zu Mentorinnen und Mentoren,
  • ein hochwertiges Seminarprogramm (5 Seminare, siehe Programmbeispiel),
  • Einzel-Coachings (bei Bedarf),
  • die Teilnahme am Peer-Mentoring und an karriererelevanten Netzwerkveranstaltungen,
  • sowie drei Evaluationsgespräche mit den Programmverantwortlichen.

Sichern Sie sich einen von 10 Plätzen für das Jahr 2020 und schicken Sie uns Ihre Bewerbung zu! Die gesamte Ausschreibung finden Sie hier.

 

Crashcourse Intercultural Communication

On October 10th 2019 the language center of the University of Rostock wants to welcome international students and PhD-candidates on one afternoon of the orientation week to our “Crashcourse introduction to intercultural communication für studying and researching in Germany“.

more information

Lehrveranstaltungen zu den Themen Gender und Diversität im WiSe 2019/20

Gender und Diversität als Struktur- und Analysekategorien gewinnen im wissenschaftlichen Hochschulkontext immer mehr an Bedeutung. Um diese auch in der Praxis sichtbar zu machen, hat die Stabsstelle Diversity ein Vorlesungsverzeichnis zu den Themen Gender und Diversität veröffentlicht. Dort finden interessierte Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Überblick über Veranstaltungen der Fakultäten an der Universität Rostock, die die Kategorien „Gender“ und „Diversität“ in den Fokus nehmen und auf ihr jeweiliges Fachgebiet anwenden.

Sollte Ihre Lehrveranstaltung nicht aufgeführt sein oder sollten Sie eine Veranstaltung besuchen, die ihrer Meinung nach im Gender und Diversität-Vorlesungsverzeichnis fehlt, dann schreiben Sie uns eine E-Mail.

Leitlinien für das Vielfaltsmanagement der Universität Rostock

Deckbltatt Leitlinien Vielfalt

Die Vielfalt unserer Studierenden, Mitarbeitenden und Fachkulturen ist essentielle Voraussetzung für innovative Forschung und Lehre. Vielfalt bereichert unseren Hochschulalltag und stellt uns vor Herausforderungen. Mit den Leitlinien für das Vielfaltsmanagement an der Universität Rostockschreiben wir unsere Grundhaltungen gegenüber den Angehörigen der Universität Rostock fest und definieren, was wir unter Vielfalt und Vielfaltsmanagement verstehen. Die Leitlinien wurden vom Rektorat, vom Akademischen Senat und von der Kommmission für Vielfalt und Chancengleichheit beschlossen.

Diversity makes you feel alive

Vielfalt an der Universität Rostock

Zum 5. Deutschen Diversity-Tag am 30. Mai hat die Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung einen Diversity-Film gedreht.

Seit April 2009 ist die Universität Rostock eine Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Die Universität Rostock schätzt die Wichtigkeit der Vielfältigkeit ihrer Hochschulmitglieder, die nicht nur unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrungen mitbringen, sondern das Leben an der Universität mit ihrem Wissen, vielfältigen Sichtweisen, Fähigkeiten und Talenten bereichern. Die Universität Rostock ist fest überzeugt, dass die Verschiedenartigkeit ihrer Mitglieder Chancen für kreative Lösungen, innovative Ansätze und Entwicklungen eröffnet.

Kontakt

Stabstelle Diversity
Universitätsplatz 1, Raum 012 bis 015  II   Universitätsplatz 5, Raum 205 bis 206
18055 Rostock