Anglistik/ Amerikanistik (Bachelor of Arts)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor), Vollzeitstudium
Fachtyp Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, als Erst- oder Zweitfach möglich
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Sprach-/ Geisteswissenschaften
Detailinformationen http://www.iaa.uni-rostock.de/studium/
Zulassungsbeschränkung örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)
Abstract for international prospects

English & American Studies

Application period: 1st of May to 15th of July via Uni Assist

Language of instruction: German (C1)

Start of study: Each winter term (01.10.)

More information: http://www.iaa.uni-rostock.de/studium/

Content and objectives:

The Bachelor's degree is designed to gives students the tools to consider English language and culture and the manifestations of that language and culture critically and reflectively in literary and non-literary texts. This not only means becoming familiar with relevant theories and methods for approaching English-language texts. It also means acquiring communication and cultural skills - which means knowledge of English-speaking cultures and populations in the context of the spreading of English around the world. As the course focuses on language, literature and culture in a foreign-language context, students will experience a change of cultural perspective as they work with and on these "texts", which will give them a better understanding of their own and the foreign culture.

Admission requirements:

Applicants must have good knowledge of written and spoken English and German as a minimum. They will have a strong interest in language and texts, as well as some ability to analyse them. In addition, applicants should come with a particular interest in encountering other cultures and literatures and should enjoy reading and thinking extensively about linguistic and cultural forms.

Course structure:

The course is divided into the following sections:

Language practice: General practice-based language courses (Towards Proficiency) and specific courses (conversation, reading, writing, translation etc.).

Literature: The literature of England, Scotland, Wales and Ireland; North American literature (US and Canada), as well as selected post-colonial literature (e.g. from Australia, India, and the Caribbean).

Cultural studies: Covering a range of country-specific and cultural issues in Great Britain, Ireland and North America (history, politics, religion, media, ethnic minorities and many other areas).

Linguistics: The analysis of sentences, speech intentions and text types; the description of language variants (British English, American English; the language of women and young people); the historical development of the English language.

Further studies: Students take a second subject and interdisciplinary electives, as well as developing their foreign language skills.

Career prospects:

Teaching in adult education and in other forms of language teaching outside schools; careers in fields associated with the preparation, analysis and processing of texts (such as linguistic data processing, information and documentation, journalism, publishing, and the media); careers in the cultural industry and at the intersection of economics, politics and culture; careers that require the ability to communicate in the foreign language and intercultural thinking.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Der Bachelorabschluss soll die Studierenden zu einem kritischen und reflektierten Umgang mit der englischen Sprache und Kultur und deren Manifestationen in literarischen und nicht-literarischen Texten befähigen. Dies beinhaltet nicht nur die Aneignung der entsprechenden Theorien und Methoden im Umgang mit englischsprachigen Texten, sondern darüber hinaus die Aneignung kommunikativer und kultureller Kompetenzen, das heißt vor dem Hintergrund der globalen Verbreitung des Englischen den Erwerb von Kenntnissen über die englischsprachigen Kulturen und Bevölkerungsgruppen. Da es sich um die Auseinandersetzung mit Sprache, Literatur und Kultur in einem fremdsprachigen Kontext handelt, erfahren die Studierenden durch die Arbeit mit und an diesen "Texten" einen kulturellen Perspektivenwechsel, der ein besseres Verständnis der eigenen sowie der fremden Kultur ermöglicht.


Eignung und Voraussetzung:

Vorausgesetzt werden mindestens gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Bereich. Erwartet wird ein ausgeprägtes Interesse an Sprache bzw. Texten und eine gewisse Grundfähigkeit, diese analysieren zu können. Darüber hinaus sollte ein besonderes Interesse an der Begegnung mit anderen Kulturen und Literaturen sowie Lust am umfangreichen Lesen und der Auseinandersetzung mit sprachlichen und kulturellen Formen mitgebracht werden.


Studienablauf:

Der Studiengang gliedert sich in folgende Teilbereiche:

Sprachpraxis: Sprachpraktische Grundlagenkurse (Towards Proficiency), spezielle Kurse (Conversation, Reading, Writing, Translation u.a.).

Literaturwissenschaft: Literatur Englands, Schottlands, Wales' und Irlands; nordamerikanische Literatur (USA und Kanada) sowie ausgewählte postkoloniale Literaturen (z. B. Australiens, Indiens, der Karibik).

Kultur (Cultural Studies): Vielfältige landes- und kulturkundliche Aspekte Großbritanniens, Irlands und Nordamerikas (Geschichte, Politik, Religion, Medienlandschaft, ethnische Minderheiten u.v.a.).

Sprachwissenschaft (Linguistik): Analyse von Sätzen, Sprechabsichten, Texttypen; Beschreibung von Sprachvarianten (britisches, amerikanisches Englisch; Sprache der Frauen, Jugendlichen); geschichtliche Entwicklung der englischen Sprache.

Weitere Studien: Dazu kommen das Studium des Zweitfachs und des Interdisziplinären Wahlbereichs (IDWB) und Fremdsprachenkompetenz.


Tätigkeitsfelder:

Lehrtätigkeiten in der Erwachsenenbildung und in anderen außerschulischen Formen der Fremdsprachenvermittlung; Tätigkeiten im Bereichen mit Aufgaben in der Anfertigung, Analyse und Verarbeitung von Texten (wie linguistischer Datenverarbeitung, Information und Dokumentation, Journalistik, Verlagswesen, Medien); Tätigkeiten in Kulturbetrieben sowie am Schnittpunkt von Wirtschaft, Politik und Kultur; Tätigkeiten, die Kommunikationsfähigkeit auch in der Fremdsprache erfordern und interkulturelles Denken voraussetzen.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es sind Sprachkenntnisse in Englisch auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) nachzuweisen.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)

Bewerbung

Dieser Studiengang unterliegt einer „örtlichen Zulassungsbeschränkung“. Es ist eine fristgerechte Bewerbung erforderlich. Den Link zur Online-Bewerbung sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Georgia Christinidis

Telefon
+49 381 - 498 2831

E-Mail
georgia.christinidis@uni-rostock.de

Adresse
August-Bebel-Str. 28, 18055 Rostock, Raum 8030

Studienbüro

Sprechzeiten



Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung