Chemie (Bachelor of Science)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor), Vollzeitstudium
Fachtyp Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Mathematik/ Naturwissenschaften
Detailinformationen http://www.chemie.uni-rostock.de/studium-lehre/studiengaenge/bachelor-chemie/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Chemistry

Application period: 1st of May to 15th of July via Uni Assist

Language of instruction: German (B2)

Start of study: Each winter term (01.10.)

More information: http://www.chemie.uni-rostock.de/studium-lehre/studiengaenge/bachelor-chemie/

Content and objectives:

The Bachelor's degree in Chemistry provides comprehensive theoretical and practical training in inorganic chemistry, analytical chemistry, organic chemistry, physical chemistry, technical chemistry and environmental chemistry, as well as in toxicology and law. Students also attend lectures and classes in maths and physics, including an internship in physics. Right from Bachelor's level, students gain insight into current research topics by completing a Bachelor's thesis at the end of the course (9 weeks).

The Bachelor's degree links directly to a four-semester Master's degree. For the Master's degree, students specialise in one of five areas: Inorganic chemistry, organic chemistry, physical chemistry, environmental chemistry and catalysis. The Master's degree ends with a Master's thesis, which is completed over several months. During the course, students have the opportunity to spend time abroad on various scholarships.

Admission requirements:

Essential requirements are a keen interest in scientific questions and, of course, personal enjoyment experimenting in the laboratory. The ability to apply sound knowledge and skills to mathematical and physical problems is a significant advantage.

Course structure:

The Bachelor's degree in Chemistry is divided into compulsory modules and elective compulsory modules and consists of lectures, lessons, practicals and seminars. Each module ends with a module exam. At least 180 credits must come from the compulsory modules, the elective compulsory modules and the Bachelor's thesis. Credits are a quantitative measure of the amount of time taken to complete the course.

Career prospects:

After successfully completing the Bachelor's degree, graduates can apply directly for jobs in industrial research and development or start a Master's degree. Following the Master's degree, students can pursue a PhD and then an academic career. Internal and external funding is generally available, as are scholarships.

Before and after graduating with a PhD, chemists can take up research and development posts in the chemicals industry or at research institutions in various fields, or manage industrial production departments.

Students can find interesting careers at institutions in the fields of environmental protection and the marketing of chemical and pharmaceutical products, or can even found their own companies.

Chemists also pursue careers as science journalists and independent experts and consultants, or an academic teaching career after taking a further relevant degree.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Im Bachelorstudium erfolgt eine umfassende theoretische ung praktische Ausbildung in den chemischen Disziplinen Anorganische Chemie, Analytische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Technische Chemie, Ökologische Chemie sowie in Toxikologie und Rechtskunde. Hinzu kommen Vorlesungen und Übungen in Mathematik und Physik einschließlich eines physikalischen Praktikums. Die Studenten erhalten bereits im Basisstudium Einblicke in aktuelle Forschungsthemen durch Anfertigung einer abschließenden Bachelorarbeit (9 Wochen).

Dem Bachelorstudium schließt sich direkt ein viersemestriger Masterstudiengang an. Innerhalb dieses Studiums spezialisiert sich jeder Studient in einer der fünf Ausrichtungen: Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Umweltchemie und Katalyse. Das Masterstudium schließt mit einer mehrmonatigen Masterarbeit ab. Während des Studiums besteht die Möglichkeit eines Auslandaufenthalts auf Basis verschiedener Stipendien.

Eignung und Voraussetzung:

Die wichtigsten Voraussetzungen sind ein ausgeprägtes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und natürlich Freude am Experimentieren im Labor. Die Fähigkeit, sich mit fundierten Kenntnissen und Fertigkeiten mathematischen und physikalischen Problemstellungen zu widmen, ist von großem Vorteil.

Studienablauf:

Der Bachelorstudiengang Chemie gliedert sich in Pflicht- und Wahlpflichtmodule und setzt sich aus Vorlesungen, Übungen, Praktika und Seminaren zusammen. Jedes Modul ist mit einer Modulprüfung abzuschließen. Aus den Modulen des Pflicht- und Wahlpflichtbereiches und einer Bachelor-Arbeit sind mindestens 180 Leistungspunkte zu erwerben. Die Leistungspunkte sind ein quantitatives Maß für den mit dem Studium verbundenen zeitlichen Aufwand.

Tätigkeitsfelder:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums können sich Absolventen direkt um eine Tätigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung in der Industrie bewerben oder ein Masterstudium aufnehmen. Dieses wiederum berechtigt nach erfolgreicher Absolvierung zur Aufnahme einer Promationsarbeit und damit zur weiteren wissenschaftlichen Tätigkeit. Die Finanzierung erfolgt i.d.R. in Form von Haushalts- und Drittmittelstellen bzw. durch Stipendien.

Sowohl vor als auch nach der Promotion können Chemiker Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in der chemischen Industrie oder in Forschungsinstituten unterschiedlicher Bereiche übernehmen oder Produktionsbereiche der Industrie leiten.

Sie können in Institutionen des Umweltschutzes interessante Arbeitgeber finden, im Marketing chemischer und pharmazeutischer Erzeugnisse aktiv werden oder selbst Unternehmen gründen.

Darüber hinaus können Chemiker als Wissenschaftspublizisten, freie Sachverständige oder Gutachter tätig werden oder nach entsprechender Qualifikation die Hochschullehrerlaufbahn einschlagen.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.



Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen. Als äquivalente Nachweise gelten die Niveaustufe DSH 1 bzw. TestDaF Stufe 3.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:B2


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Sergej Verevkin

Telefon
0381/498-6508

E-Mail
sergey.verevkin@uni-rostock.de

Adresse
Dr.-Lorenz-Weg 1, 18059 Rostock

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung


Studienbüro

Name und Bereich
Annette Schleicher

Telefon
+49 381 498-6356

E-Mail
studienbuero.chemie@uni-rostock.de

Adresse
Albert-Einstein-Straße 3a, 18059 Rostock

Sprechzeiten

Montag - Donnerstag:  08.00 - 11.00 Uhr und 12:30 - 15.00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung