Gräzistik (Bachelor of Arts)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor), Vollzeitstudium
Fachtyp Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, als Erst- oder Zweitfach möglich
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Sprach-/ Geisteswissenschaften
Detailinformationen http://www.altertum.uni-rostock.de/studium/studienangebot/bachelor/bachelor-graezistik/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Ancient Greek

Application period: 1st of May to 15th of July via Uni Assist

Language of instruction: German (C1)

Start of study: Each winter term (01.10.)

More information: http://www.altertum.uni-rostock.de/studium/studienangebot/bachelor/bachelor-graezistik/

Content and objectives:

Ancient Greek covers Greek literature, rhetoric, philosophy, and science, from Homer to late antiquity. The course focuses in particular on the history of the reception of Greek ideas in the arts and science from the mediaeval period to the present. Choices and specialisations are largely at the discretion of students, depending on their interests and own initiative.

The objective of the course is to understand the texts handed down from Ancient Greece in the context of the culture and society of antiquity and to relate them to the present, taking account of the history of European literature, culture and science. The acquired insights will give students a critical understanding of the present. At the heart of the course is academic discussion of Greek texts on the basis of sound knowledge of the Greek language. Interdisciplinary work in the context of ancient studies and beyond polishes and completes the picture.

Beyond study of the subject in a narrow sense, students also gain key qualifications for a range of non-academic careers.

Admission requirements:

Applicants should have a general interest in language and in reading, translating and understanding challenging literary and philosophical texts. They should also be willing to think about complex cultural phenomena and to gain a better understanding of such phenomena through intensive reading.

Course structure:

The course is modular and students acquire knowledge and skills via various forms of teaching and learning:

  • Lectures
  • Seminars
  • Classes (introduction to classical philology, reading exercises, guided reading, language and style exercises, basic Greek III)
  • Tutorials and tutor support
  • Internships
  • Independent reading
  • Interdisciplinary subjects and foreign languages

Career prospects:

Depending on the combination of subjects and each student's choice of specialisation, graduates of Ancient Greek pursue careers in libraries, publishing, media, further education and cultural policy, as well as in teaching and research at universities or other academic institutions. The key qualifications acquired during the course, however, also give graduates access to many other careers in business and industry.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Die Gräzistik beschäftigt sich mit der griechischen Literatur, Rhetorik, Philosophie und Naturwissenschaft von Homer bis in die Spätantike. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Auseinandersetzung mit der Rezeptionsgeschichte griechischer geistes- und naturwissenschaftlicher Konzeptionen vom Mittelalter bis heute. Auswahl und Schwerpunktsetzung sind in hohem Maße dem Interesse und der Eigeninitiative der Studierenden anheim gestellt.

Ds Studienziel besteht darin, die aus dem alten Griechenland überlieferten Texte im Zusammenhang mit der antiken Kultur und Gesellschaft zu verstehen und unter Berücksichtigung der europäsichen Literatur-, Kultur- und Wissenschaftsgeschichte zur Jetzt-Zeit in Bezug zu setzen. Die so gewonnenen Einsichten sollen den Studierenden ein kritisches Verständnis der Gegenwart ermöglichen. Der wissenschaftliche Umgang mit griechischen Texten auf Basis einer sicheren Kenntnis der griechischen Sprache steht im Zentrum des Studiums. Interdisziplinäres Arbeiten im Kontext der Altertumswissenschaften und darüber hinaus trägt zur Sicherung und Abrundung der Ergebnisse bei.

Über die Fachausbildung im engeren Sinne hinaus werden Schlüsselqualifikationen für vielfältige außerakademische Tätigkeiten vermittelt.

Eignung und Voraussetzung:

Ein generelles Interesse an Sprache und am Lesen, Übersetzen und Verstehen anspruchsvoller literarischer und philosophischer Texte sollte ebenso vohanden sein wie die Bereitschaft, sich auch mit komplexen Kulturphänomenen auseinanderzusetzen und sich diesen durch intensive Lektüre zu nähern.

Studienablauf:

Das modular aufgebaute Studium vermittelt die genannten Kenntnisse und Fähigkeiten durch verschiedene Lehr- und Lernformen:

 

  • Vorlesungen
  • Seminare
  • Übungen (Einführung in die Klassische Philologie, Lektüreübungen, Angeleitete Lektüre, Sprach- und Stilübungen, Grundkurs Griechisch III)
  • Tutorien und Tutoriate
  • Praktika
  • Eigenlektüre
  • Interdisziplinäre Studien und Fremdsprachenkompetenz (IDWB)

 

Tätigkeitsfelder:

Für Studierende der Gräzistik bieten sich je nach Fächerkombination und spezifischer Ausrichtung berufliche Perspektiven in Bibliotheken, Verlagen, Medien, Weiterbildung und Kulturpolitik sowie in Lehre und Forschung an der Universität oder anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Die im Studium erworbenen Schlüsselqualifikationen ermöglichen aber auch den Einstieg in eine Vielzahl von Berufsfeldern in Wirtschaft und Industrie.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es sind Sprachkenntnisse in Griechisch auf dem Niveau des Graecums, in Englisch auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) und Lateinkenntnisse empfohlen. Spätestens jedoch bei der Anmeldung zur Bachelorarbeit sind die Sprachkenntnisse in Englisch und die Lateinkenntnisse nachzuweise.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Beispiel: Die Studienordnung des Bachelor-Studienganges Agrarwissenschaften legt fest, welche Module in welchem Semester absolviert werden müssen (siehe Studienablaufplan), dazu erhalten die Studierenden für jedes Semester einen Stundenplan, in dem die Lehrveranstaltung der im jeweiligen Semester anstehenden Module terminiert sind. Dabei können wir garantieren, dass in allen Lehrveranstaltungen ausreichend viele Plätze zur Verfügung stehen und es zu keinen Terminüberschneidungen kommt (mit Ausnahme einzelner Wahlpflichtmodule).


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Steffen Kammler

Telefon
0381/498-2799

E-Mail
steffen.kammler@uni-rostock.de

Adresse
Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften, Schwaansche Straße 3, 18051 Rostock, Raum 101

Sprechzeiten

Donnerstag 14.00 - 15.00 Uhr


Studienbüro

Name und Bereich
Anke Wegner

Telefon
+49 381 498-2786

E-Mail
anke.wegner@uni-rostock.de

Adresse
August-Bebel-Straße 28, 18055 Rostock

Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung