AKTUELLES + NEWS + VERANSTALTUNGEN

AKTUELLES + NEWS + VERANSTALTUNGEN

Entlastung für berufstätige Eltern - erweitertes Kinderkrankengeld im Jahr 2022

Auch 2022 gilt der erweiterte Anspruch auf Kinderkrankengeld - vorläufig bis zum 23. September 2022. Der Anspruch auf Kinderkrankengeld besteht dabei, wenn die Kinderbetreuung zu Hause erforderlich ist. Dies ist sowohl bei tatsächlicher Erkrankung des Kindes der Fall, als auch bei Schließung der Kita/Schule und bei bestehender Quarantäneanordnung. Ebenso besteht der Anspruch, wenn die Einrichtungen zwar geöffnet sind, die Präsenzpflicht an Schulen aber ausgesetzt ist und die behördliche Empfehlung besteht, die Kinder zu Hause zu betreuen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Uni Rostock ermöglicht berufsbedingte Kinderbetreuung

Bereits seit 2018 arbeitet die familienfreundliche Universität Rostock mit Elternzeit - Rostocks Familienservice zusammen. Elternzeit - RFS hat zum Ziel, (studierende) Eltern in (studien- bzw.) berufsbedingten Engpässen durch spezielle Angebote, insbesondere aber durch Kinderbetreuung, zu entlasten. Universitätsangehörige können von den folgenden vielfältigen Angeboten profitieren:

  • Berufsbedingte Kinderbetreuung für Mitarbeiter*innen, Gäste und Teilnehmer*innen von Tagungen
  • Feriencamps für Kinder von Universitätsmitgliedern
  • Unterstützung bei der Suche nach bspw. einer Tagesmutter, einem Kindergartenplatz, einer Ferienbetreuung, einem Freizeitverein, einer Randzeitbetreuung, einer Betreuung besonderer Kinder und einer Betreuung für besondere Ansprüche
  • Unterstützung bei der Initiierung eines Eltern- Kind-Cafés um Netzwerke unter Eltern aufzubauen
  • Unterstützung bei der Einführung eines „Eltern- bzw. Großeltern & Kind Tages“ an der Universität Rostock

Wenn Sie als Studierende, Mitarbeiter*in, als ganzer Bereich oder Fakultät einen Bedarf sehen oder eine Idee für weitere Angebote haben, melden Sie sich gern unter: diversityuni-rostockde.

Herausforderungen an Familien durch Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag sehr verändert und stellt uns alle vor viele Herausforderungen: Kitas, Horte und Schulen haben geschlossen, Freizeitaktivitäten außerhalb des Hauses sind weggefallen und Besuche von Nachbarn, Freunden und den Großeltern sind ebenfalls tabu.

Das Lokale Bündnis für Familie Rostock hat auf seiner Internetseite www.familie-in-rostock.deviele nützliche Informationen, Tipps und Angebote zusammengestellt, um Familien in dieser Zeit zur Seite zu stehen und sie bei der Bewältigung ihres Familienalltags zu unterstützen.

Neues Mutterschutzgesetz seit dem 01. Januar 2018 in Kraft

Ziel des Mutterschutzrechts ist es, den bestmöglichen Gesundheitsschutz für schwangere und stillende Frauen zu gewährleisten. Zum 1. Januar 2018 sind wesentliche Neuregelungen in Kraft getreten. Das neue Mutterschutzgesetz erfasst nun insbesondere auch Studierende und der mutterschutzrechtliche Arbeitsschutz wird verstärkt. Einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und was diese für Sie bedeuten, erhalten sie im Familienbüro, im Studierendensekretariat sowie in Ihren zuständigen Prüfungsämtern.