Vielfalt ist ein Gewinn für die Gesellschaft.

Vielfalt ist ein Gewinn für die Gesellschaft.

Prof. Dr. Bettina Eichler-Löbermann

Einheit in Vielfalt im interkulturellen Miteinander

Einheit in Vielfalt im interkulturellen Miteinander

Michael Paulus

Faire Chancen erhalten, um Begabungen und Talente zu entwickeln

Faire Chancen erhalten, um Begabungen und Talente zu entwickeln

Prof. Dr. Christoph Perleth

Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung

Die Ende 2016 eingerichtete Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung ist die zentrale Anlaufstelle für Vielfalts- und Gleichstellungsfragen an der Universität Rostock. Sie ist strukturell im Rektorat angesiedelt und wird von der Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement, PD Dr. Meike Klettke, geleitet. Das Ziel der Koordinierungsstelle ist es, Bereiche und Projekte, die sich mit der Förderung von Vielfalt und Gleichstellung beschäftigen, miteinander zu vernetzen und ein übergreifendes Diversity-Management für die Universität Rostock zu etablieren. Internationales, Gleichstellung, Willkommenskultur, Barrierefreiheit und Chancengleichheit sind zusammen zu denken und betreffen als Querschnittsthema sämtliche Bereiche einer Hochschule. Die Koordinierungsstelle entwickelt Maßnahmen zu den Themen Gender und Diversity an der Universität Rostock und trägt mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen dazu bei, dass Vielfalt als große Chance für die Universität Rostock wahrgenommen wird.

Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung (v.l.n.r.): Dr. Uta Buttkewitz, Annette Meier, Tatiana Kaliniuk, Dr. Stefanie Westermark, Prof. Dr. Bettina Eichler-Löbermann, Nele Muscheites, Dr. Kirstin Kastell, Anja Rosin, Nadine Sanitter, Ivette Döring

Aktuelles

PD Dr.-Ing. Meike Klettke ist seit 16. April 2018 neue Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement an der Universität Rostock

PD Dr.-Ing. Meike Klettke ist seit 16. April 2018 neue Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement an der Universität Rostock

Am 16. April 2018 hat Frau PD Dr.-Ing. habil. Meike Klettke das Amt der Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement an der Universität Rostock übernommen. Sie wurde am 31. Januar 2018 vom Konzil, dem höchsten Gremium der Universität Rostock, in dieses Amt gewählt. Frau Dr.-Ing. Meike Klettke tritt damit die Nachfolge von Professorin Bettina Eichler-Löbermann an, die diesen Bereich in den letzten fünf Jahren geleitet hat und wird zukünftig im Rektorat der Universität Rostock die Aufgabenbereiche Internationalisierung, Gleichstellung und Vielfaltsmanagements bearbeiten.

Die gebürtige Rostockerin hat an der Universität Rostock Informatik studiert und anschließend hier in diesem Fach sowohl promoviert als auch habilitiert. Seit mehr als 20 Jahren forscht und lehrt sie am Institut für Informatik an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik.

Ihre Erfahrungen aus der Lehre, der Betreuung von Studierenden und der Beratung von internationalen Studierenden in der Studieneingangsphase möchte Meike Klettke für ihren neuen Aufgabenbereich nutzen. Seit Jahren steigt der Anteil der ausländischen Studierenden an der Universität Rostock kontinuierlich. Gegenwärtig sind mehr als 1.400 ausländische Studierende immatrikuliert. Es werden drei internationale Masterstudiengänge in den Fächern Elektrotechnik, Computational Science and Engineering und Physik angeboten. Daneben können Studierende in drei Double Degree-Programmen, in denen Studierende parallel zum Masterabschluss an der Universität Rostock einen Abschluss an einer ausländischen Universität erwerben. Die Rahmenbedingungen für die Internationalisierung zu gestalten, ist eine der interessantesten Aufgaben an der Universität Rostock.

An der Universität Rostock hat die Förderung wissenschaftlicher Karrierewege, insbesondere in den Phasen der Promotion und Habilitation, einen besonderen Stellenwert. Zudem wird die Unterstützung der wissenschaftlichen Karrieren von Frauen einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt bilden, essentiell sind dabei die Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Tätigkeit. Hier wird Frau Klettke ihre eigenen Erfahrungen einfließen lassen.

Kontakt:

PD Dr. Meike Klettke
Tel.: +49 381 498-1008
E-Mail: pi@uni-rostock.de

Beteiligungsmöglichkeiten am 6. Deutschen Diversity-Tag

Beteiligungsmöglichkeiten am 6. Deutschen Diversity-Tag

Zum 6. Mal wird die Universität Rostock am 5. Juni 2018 den bundesweiten Diversity-Tag feiern. Wie schon in den letzten Jahren organisiert die Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung mit anderen Vielfaltsakteur*innen der Universität Rostock Veranstaltungen und Angebote rund um das Thema Vielfalt.

In diesem Jahr wird den Diversity-Tag auf dem Campus Ulmenstraße stattfinden. Sie möchten sich am Diversity-Tag beteiligen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ansprechpartnerin Tatiana Kaliniuk tatiana.kaliniuk(at)uni-rostock(dot)de.

Weitere Informationen zum Diversity-Tag finden Sie hier.

Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining

Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining

Die Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung bietet im kommenden SoSe 2018 das Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining an. In dem eintägigen Grundlagen- und Sensibilisierungstraining lernen die Teilnehmenden den Diversity-Ansatz kennen. Sie erwerben ein Verständnis zur Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und schärfen das Bewusstsein für Diskriminierungsmechanismen und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse. Die Teilnehmenden werden darin unterstützt, einen anerkennenden Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Herausforderungen zu entwickeln.

Wann? 1. Juni 2018, 09:00-17:00 Uhr
Wo?
Universitätsplatz 1, 18055 Rostock, Raum 104, Universitätshauptgebäude
Für wen?
Das Training ist offen für alle Angehörige der Universität Rostock.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Interkulturelle Trainings für Studierende und Promovierende im Sommersemester 2018

Interkulturelle Trainings für Studierende und Promovierende im Sommersemester 2018

Für einen erfolgreichen Aufenthalt an der Universität Rostock sind neben Sprache und Fachwissen auch interkulturelle Fertigkeiten wichtig. Die Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung bietet in Kooperation mit dem Sprachenzentrum im Sommersemester 2018 interkulturelle Trainings für Studierende und Promovierende der Universität Rostock an.

Termine:

  • 13.04.2018, 13:00-17:00 Uhr Crash course "Intercultural basics for studying and doing a PhD in Germany" (englischsprachig)
    Ort: Ulmenstraße 69, Haus 1, 18057 Rostock
  • 04.05.2018, 13:00-17:00 Uhr Workshop "Sensibilisierung für die Arbeit in internationalen Hochschulsettings" (deutschsprachig)
    Ort: Ulmenstraße 69, Haus 1, 18057 Rostock
  • 08.06.2018, 13:00-17:00 Uhr Who's afraid of German academics? "Meet and greet" German university staff (englischsprachig)
    Ort: Ulmenstraße 69, Haus 1, 18057 Rostock

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stipendienprogramm für NachwuchswissenschaftlerInnen an der Universität Rostock

Stipendienprogramm für NachwuchswissenschaftlerInnen an der Universität Rostock

Überbrückungs-, Wiedereingliederungs- und Abschlussstipendien für Nachwuchswissenschaftler*innen der Universität Rostock

Zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern in der Qualifizierungsphase schreibt die Universität Rostock ein Stipendienprogramm aus. Dieses unterstützt diejenigen bei der Beendigung ihrer Qualifizierungsphase, bei denen sich der Abschluss der Promotion oder Habilitation aus familiären Gründen verzögert hat. Ziel des Programms ist es, strukturelle Barrieren für Promovierende und Postdocs mit umfangreichen familiären Aufgaben abzubauen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Gefördert werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die Mitglied der Universität Rostock sind und eine wissenschaftliche Qualifizierung anstreben. Es können sich Promovierende und Postdocs bewerben, die aufgrund von Nachteilen infolge von familiären Rahmenbedingungen (Elternschaft, Pflege von Familienangehörigen u. a.), die Förderdauer ihres Stipendiums oder die Laufzeit ihrer Stelle überschritten haben und eine Verlängerungs- bzw. Überbrückungsfinanzierung nicht möglich ist.

Anträge können jederzeit eingereicht werden. Die Stipendien werden in der Regel für drei Monate vergeben. Maximal ist ein Förderzeitraum von sechs Monaten möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diversity makes you feel alive

Vielfalt an der Universität Rostock

Zum 5. Deutschen Diversity-Tag am 30. Mai hat die Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung einen Diversity-Film gedreht.

Seit April 2009 ist die Universität Rostock eine Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Die Universität Rostock schätzt die Wichtigkeit der Vielfältigkeit ihrer Hochschulmitglieder, die nicht nur unterschiedliche Lebens- und Berufserfahrungen mitbringen, sondern das Leben an der Universität mit ihrem Wissen, vielfältigen Sichtweisen, Fähigkeiten und Talenten bereichern. Die Universität Rostock ist fest überzeugt, dass die Verschiedenartigkeit ihrer Mitglieder Chancen für kreative Lösungen, innovative Ansätze und Entwicklungen eröffnet.


Veröffentlichungen


Kontakt

Koordinierungsstelle Vielfalt und Gleichstellung
Universitätsplatz 1, Raum 012 bis 014
18055 Rostock