Sprachliche Vorbereitungen

Mehrsprachigkeit und die Förderung des Spracherwerbs sind wichtige Pfeiler im Streben der Europäischen Union nach Einheit in der Vielfalt. Sprachkenntnisse werden als wesentliche Kompetenzen zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit (employability) betrachtet. Teilnehmer von Mobilitätsaktivitäten werden durch ERASMUS+ unterstützt, ihre Fremdsprachenkenntnisse werden sowohl vor als auch während ihres Auslandsaufenthalts gefördert. Die Europäische Kommission führt schrittweise einen europäischen Onlinedienst zur sprachlichen Unterstützung ein, der den Teilnehmern von Mobilitätsaktivitäten von länger als zwei Monaten die Möglichkeit bietet, ihre Sprachkenntnisse zu überprüfen und an einem Online-Sprachkurs teilzunehmen. Die Förderung von Sprachkompetenz soll wesentlich dazu beitragen, die Wirksamkeit der Mobilität zu verbessern.

Sprachliche Förderung - Online-Sprachkurse

Weiterhin stellt die Europäische Kommission für Teilnehmer und Geförderte kostenfrei tutorierte Online-Sprachkurse für die 23 getesteten Sprachen (Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Irisch Gälisch, Italienisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowenisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch) zur Verfügung, wenn zuvor der obligatorische Sprachtest durchgeführt worden ist. Nach Absolvierung des Sprachtests erhalten Sie auf Wunsch einen Zugang und können den Sprachkurs jederzeit online besuchen. Der Sprachkurs ist auf zwei Säulen aufgebaut. Eine Säule enthält den allgemeinen Sprachteil, die andere Säule behandelt das Feld der Wirtschaftssprache. Entsprechend Ihres individuellen Lernpfades können Sie unterschiedliche Grammatik-, Vokabel und Verständnisübungen durchführen. Des Weiteren ist es möglich, Diskussionen zu begleiten und zu analysieren, sowie durch Zeitungsartikel und Videos über das aktuelle Weltgeschehen informiert zu werden. Der Sprachkurs ist sehr interaktiv aufgebaut und an die jeweiligen Sprachniveaus angepasst. Ihre Fortschritte können Sie jederzeit über unterschiedliche Kontrollinstrumente abfragen. Bitte melden Sie Ihren Bedarf, sofern Sie die Möglichkeit des Online-Sprachkurses nutzen möchten, im Rostock International House an (persönlich, telefonisch oder per E-Mail an daniel.reinecker(at)uni-rostock.de).

Verpflichtender Online - Sprachtest

Die Europäische Kommission stellt einen Online-Sprachtest für alle EU-Amtssprachen zur Verfügung. Dieser ist für alle Studierenden/Graduierten sowohl vor Beginn der Mobilität als auch nach Beendigung des Aufenthalts verpflichtend zu absolvieren. Er ist jedoch kein Auswahlkriterium für die Förderung im Programm ERASMUS+. Die Durchführung des Sprachtests soll nach Auswahl der in ERASMUS+ zu fördernden Teilnehmer als Einstufungstest zur Dokumentation ihres aktuellen Sprachstandes dienen. Er sollte sowohl vor deren Auslandsaufenthalt als auch am Ende des jeweiligen Auslandsaufenthaltes stattfinden, um miteinander vergleichbare Ergebnisse zu erhalten und ggf. erzielte Fortschritte der geförderten Teilnehmer beim Spracherwerb erfassen zu können. Die systematische, europaweit flächendeckende Überprüfung der Entwicklung der individuellen Sprachkompetenz ermöglicht eine Evaluierung der Wirksamkeit von ERASMUS+.