Bewerbung für Human- und Zahnmedizin für das 1. Fachsemester

Für die Studiengänge Humanmedizin und Zahnmedizin (bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge) erfolgt die Bewerbung für das 1. Fachsemester ausschließlich über die Stiftung für Hochschulzulassung. Dies gilt für:

  • deutsche Studienbewerber
  • Studienbewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (unabhängig von der Staatsangehörigkeit)
  • internationale Studienbewerber aus der EU bzw. dem EWR

Internationale Studienbewerber für das 1. Fachsemester in bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge, die keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen und nicht aus der EU bzw. dem EWR kommen oder ein Studienkolleg absolviert haben, bewerben sich über ► UNI-ASSIST.

Bewerbungsfristen 1. Fachsemester Human- und Zahnmedizin

Studieninteressierte, die ihr Abitur vor dem 16. Januar des Jahres des Studienbeginns erworben haben, können sich vom 1. Mai bis zum 31. Mai des Jahres bewerben (Altabiturienten).
Studieninteressierte, die ihr Abitur nach dem 15. Januar des Jahres des Studienbeginns erwerben, bewerben sich vom 1. Juni bis zum 15. Juli des Jahres (Neuabiturienten).


Auswahlkriterien und Berechnung der Zulassungsnote

Es werden 20 % der Studienplätze nach Abiturbestenquote und 20 % nach Wartezeit vergeben. Die verbleibenden 60 % der Plätze werden nach einem von der jeweiligen Hochschule festgelegten Auswahlverfahren vergeben. Um an diesem Auswahlverfahren der Universität Rostock teilnehmen zu können, ist ein Abiturdurchschnitt von 2,3 oder besser und Platz 1 oder 2 für Rostock bei der angegebenen Ortspräferenz notwendig (Vorauswahlkriterien).

Im Auswahlverfahren der Hochschule (60 %) für die Universität Rostock wird eine Zulassungsnote gebildet, die zunächst der Abiturdurchschnittsnote bzw. der Durchschnitts-/Abschlussnote einer anderen Form der Hochschulzugangsberechtigung entspricht.

Diese Note kann wie folgt verbessert werden.

A) Durch das Ergebnis im Test für Medizinische Studiengänge(TMS), wird die Zulassungsnote

  • bei der Testnote 1 (entspricht einem Notenäquivalent von 1,0 bis 1,5) um 0,3
  • bei der Testnote 2 (entspricht einem Notenäquivalent von 1,6 bis 2,5) um 0,2
  • bei der Testnote 3 (entspricht einem Notenäquivalent von 2,6 bis 3,5) um 0,1

verbessert.

B) Durch den Abschluss einer entsprechenden medizinnahen Berufsausbildung mit der Abschlussnote "sehr gut" wird die Zulassungsnote einmalig um 0,3 verbessert. 

C) Durch den Abschluss eines oder mehrerer medizinischer Module eines Juniorstudiums (Schülerinnen und Schüler der Oberstufe) wird die Zulassungsnote einmalig um 0,1 verbessert.

Auf diesem Wege kann sich auch eine Zulassungsnote niedriger als 1,0 ergeben.

Eine Zulassung über hochschulstart.de kann ausschließlich für die von den Bewerbern bei der Ortspräferenz angegebenen Hochschulen erfolgen; eine nicht dem Wunsch entsprechende Zuweisung an eine andere Hochschule findet also nicht statt.


Bewerbungsverfahren, Fristen und einzureichende Unterlagen

Es ist zunächst immer eine Bewerbung über hochschulSTART.de erforderlich. 

Wenn Sie bei Ihrer Bewerbung die Berücksichtigung von Boni bei der Berechnung Ihrer Zulassungsnote geltend machen wollen (siehe oben Punkte A, B, oder C), dann müssen Sie dazu die entsprechenden Unterlagen einreichen:

  • Wenn Sie einen Bonus aufgrund des Tests für Medizinische Studiengänge (TMS) geltend machen möchten, müssen Sie die entsprechenden Unterlagen mit Ihrer Bewerbung bei hochschulSTART.de einreichen.
  • Wenn Sie einen Bonus aufgrund einer medizinnahen Berufsausbildung oder eines Juniorstudiums geltend machen möchten, dann müssen Sie die entsprechenden Unterlagen zusätzlich zu Ihrer Bewerbung bei hochschulSTART.de bei der Universität Rostock einreichen.
    • Dazu ist der erforderliche Nachweis in Form einer beglaubigten Kopie bis zum 15.07. des Jahres an das Studierendensekretariat der Universität Rostock zu senden.
    • Fügen Sie den Unterlagen bitte ein formloses Schreiben mit Namen, Anschrift, Bewerbernummer von hochschulSTART und Studiengang bei.
    • Wer minderjährige Kinder erzieht, sendet zusätzlich eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde an das Studierendensekretariat der Universität Rostock.
    • Diese Unterlagen senden Sie bitte an: Universität Rostock, Studierendensekretariat, 18051 Rostock.

Hier gelangen Sie zum Bewerbungsportal der Stiftung für Hochschulzulassung: ► hochschulSTART.de

Bewerbungsfristen 1. Fachsemester Human- und Zahnmedizin

Studieninteressierte, die ihr Abitur vor dem 16. Januar des Jahres des Studienbeginns erworben haben, können sich vom 1. Mai bis zum 31. Mai des Jahres bewerben (Altabiturienten).
Studieninteressierte, die ihr Abitur nach dem 15. Januar des Jahres des Studienbeginns erwerben, bewerben sich vom 1. Juni bis zum 15. Juli des Jahres (Neuabiturienten).


Auswahlgrenzen

NC-Werte für Human- und Zahnmedizin WS 2018/19

Die Auswahlgrenzen für die Abiturbestenquote (20%) und die Wartezeit (20 %) sind über hochschulstart.de einsehbar.

Die Auswahlgrenzen im Auswahlverfahren der Hochschule haben sich wie folgt gebildet:

Grundlage hierfür ist die durch Boni gebildete ZULASSUNGSNOTE (nicht die Abiturdurchschnittsnote). 

Humanmedizin

Zulassungsnote:   1,2

Nachrangig musste unter den Bewerbern mit der Zulassungsnote 1,2 das Los entscheiden.

Zahnmedizin    

Zulassungsnote:   1,4

Nachrangig musste unter den Bewerbern mit der Zulassungsnote 1,4 das Los entscheiden. 

NC-Werte für Human- und Zahnmedizin WS 2017/18

Die Auswahlgrenzen für die Abiturbestenquote (20%) und die Wartezeit (20 %) sind über hochschulstart.de einsehbar.

Die Auswahlgrenzen im Auswahlverfahren der Hochschule haben sich wie folgt gebildet:

Grundlage hierfür ist die durch Boni gebildete ZULASSUNGSNOTE (nicht die Abiturdurchschnittsnote). 

Humanmedizin

Zulassungsnote:   1,2

Nachrangig musste unter den Bewerbern mit der Zulassungsnote 1,2 das Los entscheiden.

Zahnmedizin    

Zulassungsnote:   1,5

Nachrangig musste unter den Bewerbern mit der Zulassungsnote 1,5 das Los entscheiden. 

Auswahlgrenzen weiter zurückliegender Jahre

Das Auswahlverfahren für Human- und Zahnmedizin der Universität Rostock wurde zum Wintersemester 2017/2018 geändert. Konkret wird die Zulassungsnote nach veränderten Kriterien berechnet, die Auswahlgespräche wurden abgeschafft und es werden zukünftig auch Bewerber mit der Ortspräferenz 2 in das Verfahren aufgenommen. Vor diesem Hintergrund bieten die Zulassungsgrenzen der Jahre vor 2017 keinerlei Anhaltspunkte dazu, die Bewerbungschancen einzuschätzen.