Test für medizinische Studiengänge (TMS)

Im Auswahlverfahren der Hochschule erhalten Bewerber für Human- und Zahnmedizin an der Universität Rostock unter anderem dann einen Bonus, wenn sie den Test für medizinische Studiengänge mit einer bestimmten Note abgeschlossen haben. In diesem Fall wird bei der Berechnung der Zulassungsnote die Abiturdurchschnittsnote (bzw. die Note der Hochschulzugangsberechtigung) wie folgt reduziert:

  • bei der Testnote 1 (entspricht einem Testwert von 1,0 bis 1,5) um 0,3
  • bei der Testnote 2 (entspricht einem Testwert von 1,6 bis 2,5) um 0,2
  • bei der Testnote 3 (entspricht einem Testwert von 2,6 bis 3,5) um 0,1

Hier gelangen Sie zum ► Test für medizinisch Studiengänge (TMS)

Hinweis

Der TMS wird von der Universität Heidelberg und anderen Universitäten gemeinsam durchgeführt. Mit der Vorbereitung, Organisation und Koordination des Testverfahrens beauftragt die Universität Rostock die zentrale TMS-Koordinierungsstelle bei der Medizinischen Fakultät Heidelberg. Die Teilnahme am TMS ist freiwillig und bestimmt sich abschließend nach den vom Testveranstalter festgelegten Bedingungen. Ein Rechtsverhältnis zur Universität Rostock wird durch die Teilnahme am TMS nicht begründet. Die Universität Rostock verwendet ausschließlich das den Teilnehmern jeweils von der Auswertungsstelle mitgeteilte Testergebnis.