Einstieg in die Lehre - Vom Plan zur Durchführung

Grundlagen der didaktischen Gestaltung von Lehrveranstaltungen

Seminar, Projekt, Vorlesung, Exkursion, Praktikum - so unterschiedlich diese und andere Lehrveranstaltungen an der Universität sind, weisen sie doch Gemeinsamkeiten auf:  

  • es werden Lernprozesse mit Erwachsenen initiiert und 
  • diese Lernprozesse müssen optimal gestaltet werden, um erfolgreich zu sein. 

Didaktik umfasst als Wissenschaft und Praxis diejenigen Prozesse, die sich mit den Voraussetzungen, Begründungen und Entscheidungen des Lehrens und Lernens beschäftigen. 

Dozent*innen werden in diesem Workshop exemplarisch in die Grundlagen der didaktischen Gestaltung von Lehrveranstaltungen eingeführt. Ausgehend von der Frage, was Lernen bedeutet und welche Rolle Sie als Dozent*innen dabei spielen, steht die „Unterrichtsplanung“ im Mittelpunkt. Lernziele und die Inhalte von Lehrveranstaltungen werden zuerst ermittelt und formuliert. Anschließend wird der Ablauf der Lehrveranstaltung geplant, das heißt die didaktische Reduktion der Inhalte, Methoden, Sozialformen und Medieneinsatz. Sie haben die Möglichkeit, Ihre eigenen Themen und Inhalte in den Workshop mitzubringen, so dass Sie im Anschluss das neu Gelernte in Ihren eigenen Veranstaltungen anwenden können.

Inhalte:

  • Begriffe und Rollen praxisnah fassen und reflektieren: Didaktik, Lernen, professionelle Lehrende
  • Planung von Lernzielen und Lerninhalten
  • Erstellen von Entwürfen für den Einsatz von didaktischen Lehr- und Lernszenarien
  • Sozialformen und Medieneinsatz

Der Workshop beinhaltet neben inhaltlichen Impulsen der Dozentin, reflexions- und praxisnahe Aufgaben sowie die Gelegenheit eines kollegialen Austauschs.

Termine und Informationen

Termin:

23./24. August 2022

Uhrzeit:

jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:

Ulmenstraße 69, Haus 3
Raum 321

Referentin:

Prof. Dr. Carolin Retzlaff-Fürst

Kosten:

120 € für Angehörige des öffentlichen Dienstes M-V
180 € für Nicht-Angehörige

Status im Zertifikatsprogramm:

Dieser Workshop kann im Pflichtbereich unter Lehrkonzeption und Entwicklung in das hochschuldidaktische Zertifikatsprogramm der Universität Rostock mit 16 AE eingebracht werden.

Das sagen Teilnehmende:

"Der Workshop hat zum Überdenken von bestehenden Veranstaltungen angeregt und bewusst gemacht, worauf man beim Planen zukünftiger Veranstaltung besonders achten sollte."

"Es war sehr abwechslungsreich. Wir konnten selbst aktiv werden. Der Einsatz der Medien war genau richtig, auch die (Bildschirm) Pausen waren angenehm. Ich fand die Auswahl der Texte sehr gelungen. Auch die Hausaufgabe hat mir gut gefallen. Vor allem gab es sehr zeitnah eine Rückmeldung mit wichtigen Hinweisen."

"Abwechslungsreiche Methodik, gute Balance zwischen Theorie und Praxis"

"Die methodische Aufbereitung der theoretischen Inhalte war sehr gut, da dadurch auch gleich mögliche Methoden für den eigenen Unterricht vorgestellt wurden. Die betonte Wichtigkeit der Methodenvielfalt und des Wechsels zwischen Eigenarbeit, Interaktion und Wissensinput kam dadurch besonders gut rüber."

"Sehr kompetente Dozierende, hohe Qualität des Workshops"