Gegenstand und Ziel

Das Italienische ist nicht nur eine der wichtigsten romanischen Sprachen, es hat auch die europäische und weltweite Kultur entscheidend und nachhaltig beeinflusst: Die Filmgeschichte wäre nicht denkbar ohne einen Film wie Federico Fellinis „La dolce vita“ oder Matteo Garrones „Gomorrha“, die Literatur nicht ohne die Werke von Dante und Elena Ferrante. 

Der B.A.-Teilstudiengang „Italienischstudien interdisziplinär (ISI)“ vermittelt als wählbares Erst- oder Zweitfach in den Vorlesungen, Seminaren und Übungen Zugänge zu Kultur, Sprache, Literatur, Medien, Geschichte des Italienischen und kombiniert dabei das Studium der sprachlichen und historischen Anfänge mit einem Fokus auf die Gegenwart. 

In der Literaturwissenschaft werden die Grundlagen der italienischen Literaturgeschichte und Literaturtheorie vermittelt und in der Anleitung zum eigenständigen literaturwissenschaftlichen Analysieren und Argumentieren vertieft. In der Sprachwissenschaft werden Grundlagen der Linguistik und Kenntnisse der spezifischen Besonderheiten des Italienischen an konkreten Beispielen vermittelt.

Die Sprachpraxis bietet einen stufenweisen Spracherwerb bis hin zur Lektüre italienischsprachiger Zeitungen und Diskussion aktueller medialer und gesellschaftspolitischer Themen in italienischer Sprache.

 

Zielgruppe

Vorkenntnisse des Italienischen werden zum Studienstart nicht vorausgesetzt – wohl aber ein großes Interesse für die italienische Sprache und Kultur sowie Neugier darauf, kulturelle Phänomene von der Antike bis in die Gegenwart besser zu verstehen und anhand wissenschaftlicher Methoden zu ergründen.

 

Studienablauf und Vertiefungen

Im Teilstudiengang ISI werden die Lehrinhalte in Vorlesungen, Seminaren und Übungen vermittelt. Die Wahlpflichtbereiche bieten dabei über das italianistische Kerncurriculum hinaus die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte in der Medienwissenschaft, Geschichte, Latinistik oder Archäologie zu setzen. Im Erstfach bietet das methodische und berufspraktische Begleitmodul die Möglichkeit, die Analyse italienischer kultureller und sprachlicher Phänomene mit ersten Erfahrungen in der Berufspraxis zu verbinden; im Zweitfach erlaubt das Modul „Konversation und Gegenwartskino“ die Kombination aus italienischer Sprachpraxis und aktuellen künstlerischen Debatten.

Besonderheiten - Rostocker Profil

Mit dem neuen Teilstudiengang ISI bietet die Philosophische Fakultät der Universität Rostock den bundesweit einzigen italianistischen B.A. mit einem dezidiert medienwissenschaftlichen und interdisziplinären Zusatzprofil.

Berufsperspektiven / Tätigkeitsfelder

Im Anschluss an den Teilstudiengang kommen alle Tätigkeiten in Frage, die auf eine kulturvermittelnde Tätigkeit in Bezug auf das Italienische abzielen: Dazu zählen je nach individueller Schwerpunktsetzung z.B.: Redaktionstätigkeiten für Zeitschriften oder Verlage mit Italienbezug; Kuratieren thematisch einschlägiger Ausstellungen in Museen sowie Erstellen von Beiträgen für Online-Medien, Rundfunk oder Fernsehen; Öffentlichkeitsarbeit für die Reisebranche. Nach dem B.A.-Abschluss stehen bundesweit  auch verschiedene romanistische und italianistische Master-Studiengänge offen.

Weiterführende Studienmöglichkeiten

Nach dem Bachelorabschluss besteht die Möglichkeit des Berufseinstieges. Ebenso besteht die Möglichkeit ein weiterführendes - auf dem Bachelor Italienischstudien Interdisziplinär ein aufbauendes - Masterstudium zu absolvieren. Dies ist natürlich auch an anderen Hochschulen möglich. An der Universität Rostock werden derzeit folgende zum Bachelor Italienischstudien Interdisziplinär: Medien, Sprache, Kultur - passende Masterstudiengänge angeboten:

 

 

Bewerbung und Zulassung
Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Zugangsvoraussetzung für ein Studium an der Universität Rostock ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung, dies ist in der Regel die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).
Zugangsvoraussetzungen an der Universität Rostock

Weitere fachbezogenen Zugangsvorassetzungen bestehen für den Teilstudiengang Italienischstudien interdisziplinär nicht.

Die verbindlichen Zugangsvoraussetzungen sind der Studiengangsspezifische Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) zu entnehmen.

Zulassungsmodus: keine Zulassungsbeschränkung (zulassungsfrei)

Für den Bachelorstudiengang Italienischstudien besteht keine Zulassungsbeschränkung. Alle Studieninteressierten die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, können sich direkt in den Studiengang einschreiben. Eine vorherige Bewerbung ist nicht erforderlich. Der Studiengang kann nur zum Wintersemester im ersten Fachsemester begonnen werden. Ein Einstieg in ein höheres Fachsemester (z.B. für Hochschulwechsler) ist auch zum Sommersemester möglich.

Zur Online-Einschreibung für das 1. Fachsemester
Zum Einstieg in ein höheres Fachsemester

Internationale Studieninteressierte

Auch wenn keine Zulassungsbeschränkung besteht, müssen sich internationale Studieninteressierte immer gesondert bewerben.

Internationale Studienbewerber müssen neben den oben genannten Zugangsvoraussetzungen deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Für den Studiengang Italienischstudien sind dazu Deutschkenntnisse auf Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) erforderlich.

Hinweise für internationale Studieninteressierte

Formalia / Ordnungen / Downloads

Infomaterialien als Download

Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung

Die Regeln, die für das Studium eines Studienganges gelten, sind in der betreffenden Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) geregelt, bei einem Einstieg in ein höheres Fachsemester gelten ggf. ältere Fassungen der SPSO

Dieser Studiengang wird von der Philosophischen Fakultät angebotenen.
Übersicht aller SPSO der Philosophischen Fakultät

 

 

Kontakt zum Studiengang

Universität Rostock

Philosophische Fakultät (PHF)

Studienfachberatung

Dr. Julia Dettke


fsb.italienisch.bachelor.lehramt.phfuni-rostockde

Adresse
August-Bebel-Str. 28 | 18055 Rostock

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Studienbüro

Anke Mathiszik

Philosophische Fakultät
Prüfungsamt
August-Bebel-Str. 28, 9. Etage
18055 Rostock

Webseite Prüfungsamt PHF

Tel: +49 (0)381 498-2681

Der Studiengang wird angeboten von der Philosophischen Fakultät:

Kontakt zur Universität allgemein

Für allgemeine Fragen zum Studium an der Universität Rostock:

Tel.: +49 381-498 1230
studiumuni-rostockde

Webseite Student Service Center