MARE BALTICUM FELLOWS AN DER UNIVERSITÄT


Im Zentrum des Mare Balticum Fellowship Programms steht die Förderung der Interdisziplinarität an der Universität Rostock. Über das Programm können jährlich mindestens vier Wissenschaftler*innen (sog. Fellows) für einen Gastaufenthalt von maximal drei Monaten an die Universität Rostock eingeladen werden (zur Ausschreibung).

Fellows bringen mit Ihrem Besuch nicht nur ihre wissenschaftliche Expertise mit an die Universität Rostock sondern tragen auch zur Auseinandersetzung mit Querschnittsthemen wie Interkulturalität, Interdisziplinarität sowie Diversität bei.

Insbesondere im Zusammenhang mit der Förderung von frühen Karrierephasen stellt der Kontakt zwischen Fellows und Wissenschaftler*innen ein wichtiges Element zur Entwicklung eines eigenen Kompetenzportfolios dar. Die Auseinandersetzung mit Querschnittsthemen befähigt dWissenschaftler*innen in frühen Karrierephasen zur Herausarbeitung eines eigenen Bewusstseins für Chancen und Herausforderungen der jeweiligen Thematik. Die Wissenschaftler*innen erweitern ihren persönlichen Bezug zur situativen Bedeutsamkeit ihres eigenen Handelns und werden ermutigt über ihre eigenen Werte und Tugenden hinaus, auf konkrete situative Herausforderungen kompetenzorientiert zu reagieren. 


Ankündigungen - Mare Balticum Fellow 2022

Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Prof. Dr. Christopher Forstall

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock konnte für den Zeitraum vom 20. April bis 14. Juli 2022 Prof. Dr. Christopher Forstall von der Mount Allison University in New Brunswick, Kanada, als Gastwissenschaftler gewonnen werden.

Professor Forstall ist ein international ausgewiesener Experte für Digital Humanities und die antike Epik. Er wird am Heinrich Schliemann-Institut der Universität Rostock gemeinsam mit Dr. Simone Finkmann forschen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer Open Access Datenbank zu den direkten Reden des griechischen und römischen Epos von Homer bis in die Spätantike.

Geplante Veranstaltungen mit Professor Forstall:

Zur Anmeldung


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Prof. Dr. Ernesto Dominguez Lopez

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms kann nun endlich ein seit langem geplanter Aufenthalt von Prof. Ernesto Domínguez López von der Universidad de la Habana (Havanna, Kuba) durchgeführt werden. Die Universität Havanna hatte einige Jahrzehnte eine Universitätspartnerschaft mit der Universität Rostock, die vor etwa drei Jahren wiederbelebt wurde.

Prof. Domínguez arbeitet am Zentrum für Hemispherische und Nordamerikanische Studien (Centro de Estudios Hemisféricos y sobre Estados Unidos, CEHSEU) und wird gemeinsam mit Professor Dr. Wolfgang Muno am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften (IPV) zu aktuellen politischen Entwicklungen in Lateinamerika und den USA forschen. Zudem wird in zwei Workshops ein Blick aus dem Globalen Süden auf die Herausforderungen einer „Wissensgesellschaft“ geworfen. Aus der Kooperation sollen verschiedene Publikationen sowie eine Vertiefung der Kooperation zwischen den beiden Instituten entstehen, unter anderem ein Studierenden- und Dozierendenaustausch.

Geplante Veranstaltungen mit Professor Domínguez López:

Die Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Prof. Dr. Liliya Vugmeyster

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock wird Prof. Dr. Liliya Vugmeyster von der University of Colorado Denver für den Zeitraum vom 18. Mai bis 18. Juli 2022 als Gastwissenschaftler am Department Life, Light & Matter (LL&M) tätig sein.

Professor Vugmeyster ist international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der 2H-NMR-Festkörperspektroskopie. Ihre Forschung ist fokussiert auf die Entwicklung von Methoden zur Untersuchung von biomolekularen Dynamiken, u.a. bei der Entstehung von unlöslichen Protein-Aggregaten welche eng in Verbindung stehen mit der Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Björn Corzilius wird sie am Kompetenzzentrum NMR des Dept. LL&M die Zusammenführung der Expertisen beider Forschungsgruppen vorantreiben: die Erhöhung der Empfindlichkeit der 2H-NMR-Festkörperspektroskopie mit modernster dynamischer Kernspin-Polarisation (DNP, dynamic nuclear polarization). Im Rahmen des Aufenthalts wird Prof. Vugmeyster drei Lehr-Vorträge zu relevanten, modernen Themen halten sowie einen wissenschaftlichen Vortrag zum aktuellen Stand ihrer Forschung.

Geplante Veranstaltungen mit Frau Professor Vugmeyster:

Die Veranstaltungen richten sich an Studierende und Wissenschaftler aus Chemie, Physik, Biologie sowie angrenzender Bereiche und stehen allen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Prof. Dr. Andreas Holzinger

Professor Dr. Andreas Holzinger von der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich, wurde als Gastwissenschaftler im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock für den Zeitraum vom 6. Juni bis 29. Juli 2022 gewonnen. Professor Holzinger ist ein international ausgewiesener Zellbiologe für Algen, der insbesondere evolutions-ökologische Fragen zum Landgang von Grünalgen erforscht. Er wird am Institut für Biowissenschaften in der Abteilung von Prof. Dr. Ulf Karsten Anpassungsmechanismen terrestrischer Algen bearbeiten. Beide Forscher verbindet seit vielen Jahren eine sehr intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Ziel des Aufenthaltes ist die Etablierung spezifischer zellbiologischer Methoden in Rostock, und deren praktische Vermittlung an Master Studierende und Doktoranden/innen, sowie die Vorbereitung eines gemeinsamen Manuskriptes.

Geplante Veranstaltungen mit Professor Holzinger:

 

Der Vortrag steht allen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Praktikum richtet sich an Master-Studierende und Doktoranden/innen und der Termin wird über die Webseiten des Instituts für Biowissenschaften und der Graduiertenakademie rechtzeitig bekannt gegeben.


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Dr. Emma L. Tonkin

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock konnte für den Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August Dr. Emma L. Tonkin von der Universität Bristol, Großbritannien als Gastwissenschaftlerin gewonnen werden.

Dr. Tonkin ist eine renommierte Wissenschaftlerin und ausgewiesene Expertin in Digital Humanities und Data Science für Digital Health. Sie ist Teil des SPHERE Projekts (Sensor Platform for HealthcarE in a Residential Environment), wo sie an Datamanagement und -analyse, Datenreproduzierbarkeit und Datenethik arbeitet. 

Dr. Tonkin wird am Institut für Visual and Analytic Computing gemeinsam mit Dr. Kristina Yordanova forschen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, ein Buch über „Privacy-aware Data Annotation Approachs in Healthcare“ vorzubereiten und zu verfassen, das auf den Erfahrungen aus verschiedenen Projekten und aus der Workshop-Reihe ARDUOUS (Annotation of useR Data for UbiquitOUs Systems) basiert.

Geplante Veranstaltugen mit Dr. Emma L. Tonkin:

Die Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Dr. Claudia Sandberg

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock konnte für den Zeitraum vom 27. Juni bis 8. Juli sowie vom 8. September bis 13. Oktober 2022  Dr. Claudia Sandberg von der Universität Melbourne, Australien als Gastwissenschaftler gewonnen werden.

Die Filmhistorikerin und Filmemacherin ist eine ausgewiesene Expertin für den interdisziplinären Forschungsbereich der Transnational Studies mit einem besonderen Fokus auf transnationale Medienbeziehungen zwischen Europa und Lateinamerika. Sie wird am Institut für Medienforschung der Universität Rostock gemeinsam mit Dr. Andy Räder forschen. Während ihres Gastaufenthaltes wird Dr. Sandberg die Rolle chilenischer Exilkünstler*innen in der Theaterlandschaft der Universitäts- und Hansestadt untersuchen. Zudem ist geplant, ein gemeinsames interdisziplinäres Netzwerk von internationalen Wissenschaftler*innen aufzubauen, die sich mit der Filmlandschaft in der DDR und ihrer Erinnerungskultur im transnationalen Kontext beschäftigen.

Geplante Veranstaltungen mit Frau Dr. Sandberg:


Veranstaltungen mit Mare Balticum Fellow: Prof. Dr. Belén Santana

Im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms der Universität Rostock konnte für den Zeitraum vom 13. Juni bis 13. Juli 2022 Prof. Dr. Belén Santana von der Universidad Salamanca (Spanien) als Gastwissenschaftlerin gewonnen werden.

Professor Santana ist nicht nur Expertin für methodische Fragen zum Literaturübersetzen (Schwerpunkt: Humor als Herausforderung der Übersetzung), sondern auch selbst Übersetzerin deutscher Literatur ins Spanische (u.a. von A. Döblin, M. Kumpfmüller, I. Schulze, J. Franck, Y. Tawada) und als solche ausgezeichnet mit dem Spanischen Nationalpreis für Übersetzung (2019). Sie wird am Institut für Romanistik der Universität Rostock gemeinsam mit Prof. A. Buschmann und Dr. J. M. Blanco forschen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Vertiefung der gemeinsamen Arbeiten zur digitalen Erschließung von Bibliothekskatalogen als Grundlage für eine Kulturgeschichte des Übersetzens.

Veranstaltungen mit Frau Prof. Belén Santana:


Redaktion