Am Dienstag, dem 18. Mai 2021, feiern wir den 9. Deutschen Diversity-Tag!

Die Universität Rostock veranstaltet zu diesem Anlass vom 17.-21. Mai eine digitale Diversity-Woche. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Veranstaltende sind das Vielfaltsmanagement sowie die Stabsstelle Diversity.

Montag, 17.05.2021 Digitaler Vortrag "Critical Whiteness als Schwarze Überlebenswissenschaft - Einführung und Einordnung"

Es referiert: Tsepo Bollwinkel denkt, forscht, schreibt und lehrt zu rassifizierten Identitäten, Practical Black Consciousness, SOGl Themen und Nord/Süd Politiken.
Digitaler Vortrag mit anschließendem moderierten Austausch mit dem Publikum, 17.05.2021, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Die kritische Weißseinforschung, besser bekannt unter dem Begriff Critical Whiteness, ist im Zuge der aktuellen Debatten immer wieder einmal im Fokus der Öffentlichkeit, allerdings zumeist ohne jede Kenntnis, worum es sich dabei eigentlich handelt – dafür aber mit umso mehr (interessengesteuerten) Vorannahmen und Bewertungen. Der Vortrag will dem tatsächliches Wissen entgegensetzen und die gängigen Polemiken kritisch einordnen und kommentieren.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung an  vielfaltuni-rostockde.

Zielgruppe: Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Universität Rostock.

Dienstag, 18.05.2021 Online-Workshop "Psychisch fit Studieren"

Referentin: Anna Feuerbach, irrsinnig menschlich
Einladung zum Online-Workshop: Dienstag, 18.05.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Studieren macht Spaß, strengt aber auch an und bringt manche an die Grenze der Belastbarkeit. Diese Erfahrung teilen wahrscheinlich alle Studierenden. Wie kann es besser gelingen?

Irrsinnig menschlich e.V. macht mit dem Programm „Psychisch fit studieren“ das „schwierige“ Thema psychische Krisen besprechbar und stärkt die Gesundheitskompetenz von Studierenden. Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln, Studienabbrüchen vorzubeugen sowie Studienerfolg zu fördern.

"Psychisch fit studieren" strebt Veränderungen auf der Verhaltens- und Verhältnisebene an und gibt Impulse zur Förderung der psychischen Gesundheit an Hochschulen. Damit wird eine Hochschulkultur unterstützt, in der psychische Probleme akzeptiert und gemeinsam angegangen werden.

Interessierte treffen sich gern am 18.05.2021 unter:
https://us02web.zoom.us/j/86505793584?pwd=RmJoaTJFM3hxb1dUSmhsSERXME5NZz09
Meeting-ID: 865 0579 3584
Meeting-Passwort: 458824

Zielgruppe: Studierende der Universität Rostock

FINDET LEIDER NICHT STATT! Mittwoch, 19.05.2021 Online-Workshop "Queer gepasst - Fußball, Sexismus und Geschlechterrollen"

Referentin: Anne Geisler, Lernort Ostseestadion/Soziale Bildung e. V.
Online-Workshop: Mittwoch, 19.05.2021, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Fußball als sportliches Massenevent besitzt eine große Strahlkraft auf der ganzen Welt. Bei einem Fußballspiel kommen tausende Menschen unterschiedlicher Geschlechter und sexueller Orientierungen zusammen, um mitzufiebern und das Team zu unterstützen. Anhand von Vorkommnissen aus dem Fußballkontext werden Diskriminierungen aufgrund von Geschlecht und sexuellerOrientierung thematisiert und gemeinsam mit den Teilnehmenden ein Raum für Sensibilisierung geschaffen.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung bis zum 7. Mai 2021 an diversityuni-rostockde. Den Link zur Videokonferenz via Zoom erhalten Sie nach Anmeldung.

Zielgruppe: Beschäftigte und Studierende der Universität Rostock

Donnerstag, 20.05.2021 Digitaler Workshop "Vielfaltssensible Lehr- und Lernräume gestalten

Die Referent*in Lotte Hiller promoviert in der Humangeografie zu safer spaces aus postkolonialer Perspektive und entwickelt Methoden zur Visualisierung von subversiven Raumaneignungspraxen.
Digitaler Workshop, 20.05.2021, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Der Kerngedanke von safer spaces an der Universität ist es, Lehr- und Lernräume zu schaffen, in denen das Potential von allen gefördert wird, in dem Stress durch Mehrfachdiskriminierungen reduziert wird. Wie können Aspekte von Vielfaltssensibilität in die Praxis umgesetzt werden – v.a. in einer Zeit, in der das Campusleben ins Virtuelle verlagert ist? Im Mittelpunkt des Workshops steht deshalb die Auseinandersetzung mit sich selbst und konkreten Handlungsweisen. Eigene Privilegien werden reflektiert und blinde Flecken der eigenen Wahrnehmung aufgedeckt. Der Workshop soll einen Einstieg geben, wie Räume in Wissenschaft und Lehre sensibler für Vielfalt und gegen Diskriminierung gestaltet werden können.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung an vielfaltuni-rostockde.

Zielgruppe: Beschäftigte und Studierende der Universität Rostock

Donnerstag, 20.05.2021 Online-Workshop "Einführung in die Gebärdensprache - mehr als nur fliegende Hände"

Referentin: Katja Fischer, Fischsigns-Agentur für Gebärdensprache
Online-Workshop: Donnerstag, 20.05.2021, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr


In diesem Schnupperkurs können Sie einen kleinen Einblick in die Deutsche Gebärdensprache erhalten. Sie lernen das Fingeralphabet sowie den Einsatz von Mimik und Gestik kennen, die für die Kommunikation in der Gebärdensprache wichtig sind. On top kennen Sie nach dem Kurs schon ein paar Gebärden und Sätze.

Wechseln Sie die Perspektive und tauchen Sie ein in eine ganz andere Welt des Austausches.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung bis zum 7. Mai 2021 an melanie.haasleruni-rostockde. Den Link zur Videokonferenz erhalten Sie nach Anmeldung.

Zielgruppe: Beschäftigte und Studierende der Universität Rostock

Freitag, 21.05.2021 Online-Workshop "LSBTTIQA* - Begrifflichkeiten und Selbstreflexion“

Referent: Paul Langner, B.A. Sozialpädagoge rat+tat e. V. - Rostocks Verein für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
Online-Workshop - Freitag, 21.5.2021, 9:00-12:00 Uhr

Für die Bezeichnung von sexuellen Orientierungen, geschlechtlichen Identitäten und Formen von Liebesbeziehungen existieren eine Vielzahl von Begrifflichkeiten und Abkürzungen. Dieser Workshop soll einen ersten Überblick zu diesem Themenfeld bieten, indem hilfreiche Modelle wie das „split attracction model“ oder das anschauliche „genderbread person model“ vorgestellt und erläutert werden. Zudem lädt der Workshop ein zu Austausch und Reflexion in Kleingruppen zu eigenen Vorstellungen über Identität und Geschlecht.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 25 Personen begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung an vielfaltuni-rostockde. Den Link zur Videokonferenz via Zoom erhalten Sie nach Anmeldung.

Zielgruppe: Beschäftigte und Studierende der Universität Rostock sowie die interessierte Öffentlichkeit

Friday, May 21, 2021 Intercultural Training: Living & Working in Germany

Trainer: Katja Striegler (IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern)
Online workshop Friday, May 21 2021 / 09:00 a.m. - 5:00 p.m.

  • Language: English
  • Target group: International PhDs, Postdocs and Researchers
  • Participation fee: none
  • Registration: Sign up until May 10 via welcome-centeruni-rostockde (subject: Intercultural Training)
  • Aims: 
  • Learn how to manage intercultural situations and emerging conflicts in your new academic life
  • Understand the values and attitudes in German academic life
  • Show your own culture! Ask questions and exchange with other participants

Leben und arbeiten in Deutschland – Interkulturelles Training für internationale Doktoranden, Postdocs und Gastwissenschaftler:innen
Der interaktive Workshop vermittelt internationalen Doktoranden, Postdocs und Gastwissenschaftlern der Universität Rostock grundlegende interkulturelle Fähigkeiten, um den Herausforderungen des multikulturellen akademischen und beruflichen Lebens erfolgreich begegnen zu können.
Termin: Freitag, 21. Mai 2021, 9:00–17:00 Uhr
Ort: Online via Zoom
Interkulturelle Trainerin: Katja Striegler, IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

Hinweis: Dieser Workshop kann im Wahlbereich unter Selbst- und Leitungskompetenz im hochschuldidaktischen Zertifikat der Universität Rostock mit 8 AE eingebracht werden.
Sprache: Englisch
Teilnehmende: 12 bis 16 internationale Doktoranden, Postdocs und Gastwissenschaftler
Anmeldung: bis zum 10. Mai 2021 via E-Mail: welcome-centeruni-rostockde (keine Teilnahmegebühr)
Weitere Informationen

Hier finden Sie den Flyer zum digitalen Rahmenprogramm der Diversity-Woche vom 17. - 21. Mai 2021.

Digitale Ausstellung: 5+ Jahre neue Gesichter – Integrationsfacetten in Rostock

Das Rostock International House beteiligt sich mit einer digitalen Fotoausstellung an der Diversity-Woche: „5+ Jahre neue Gesichter – Integrationsfacetten in Rostock“

Integration hat viele Gesichter, jede Integrationsbiografie ist einzigartig. Rostocker*innen mit Fluchthintergrund, die seit 2015 in der Hansestadt ein neues Zuhause gefunden haben, schildern ihre Erfahrungen und Gefühle und Perspektiven in Deutschland. Erfahren Sie in der digitalen Ausstellung, welche individuellen Fähigkeiten und Neigungen Integration konkretisieren. Entdecken Sie Gemeinsamkeiten! 

Die Ausstellung hängt im Unihauptgebäude, aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist diese leider aktuell nicht öffentlich zugänglich, weshalb zusätzlich eine digitale Version erstellt wurde, die hier angesehen werden kann.

Gemeinsam mit dem Rektor wurde zudem ein 12-minutiges Video zu der Ausstellung gedreht, dieses kann hier abgerufen werden.

Die diesjährige Diversity-Woche wird gemeinsam mit folgenden Kooperationspartner:innen realisiert:

Klima-Uni für Alle: Public Climate School 17.-23. Mai 2021

Zeitgleich mit der Diversity-Woche finden im Rahmen der deutschlandweit organisierten Public Climate School (PCS) der Students for Future  auch in Rostock Veranstaltungen statt, organisiert von der Rostocker Ortsgruppe der Students for Future. Die Klimakrise wird von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet – von Klimaethik bis zur Relevanz der Moore für den Klimaschutz. Die Vorträge sind frei zugänglich! 

Der Diversity Tag ist eine bundesweite Initiative, die 2012 vom Verein Charta der Vielfalt ins Leben gerufen wurde. Der Aktionstag soll für das Thema Diversity sensibilisieren, dazu animieren öffentlich Flagge für Vielfalt zu zeigen und zu einem diskriminierungsfreien Hochschulklima beitragen. Die Charta der Vielfalt wurde bereits im Jahr 2009 von der Universität Rostock unterzeichnet und anerkannt.

Die Universität Rostock setzt sich für ein chancengerechtes Lern- und Arbeitsklima ein und möchte die Anerkennung, Wertschätzung und Vielfalt ihrer Mitglieder vorantreiben.

Die Veranstaltungen rund um den Diversity Tag sollen die Angehörigen der Universität Rostock sowie die interessierte Öffentlichkeit für die einzelnen Vielfaltsdimensionen sowie deren Zusammenwirken sensibilisieren und zu einem diskriminierungsfreien Klima in Hochschule und Gesellschaft beitragen. Erstmals bieten das Vielfaltsmanagement und die Stabsstelle Diversity gemeinsam eine komplette Diversity-Woche im digitalen Format an.

Auch abseits des bundesweiten Diversity Tages möchten wir Sie einladen, sich mit den Möglichkeiten, Vielfalt an der Universität Rostock sichtbarer zu machen, auseinanderzusetzten. Dafür stellen wir Ihnen in der Diversity Toolbox praktische Informationen, Methoden und allgemeine Hinweise aus den Bereichen Sprache und Bilder, Lehre und Forschung sowie Verwaltung und Organisatorisches vor. Im Glossar finden Sie Erläuterungen von Begriffen aus dem Bereich Vielfalt im universitären Kontext.

Impressionen der Diversity-Tage der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Ansprechperson:

Johanna Schmidt
Koordinatorin für Vielfaltsmanagement
Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement
Universitätshauptgebäude, Raum 013
Universitätsplatz 1
18051 Rostock
Tel. 0381 498 13 13 
E-Mail: johanna.schmidt2uni-rostockde