Zum Hauptinhalt Zum Footer

Biomedizinische Technik

Bachelor of Science (B.Sc.)

Ich studiere Biomedizinische Technik, weil...

Gegenstand und Ziel

Das Gesundheitswesen wird immer stärker durch die Biomedizinische Technik geprägt. Neue Möglichkeiten in der Diagnostik und Therapie werden durch den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt ermöglicht. Beispiele für den enormen Fortschritt der Technik in der Medizin sind die zahlreichen innovativen Implantate in der Orthopädie und Kardiologie und die verschiedenen bildgebenden Verfahren, wie z.B. Röntgen- und Magnetresonanztomographie.

Die Einführung dieser Technologien setzt die Zusammenarbeit von Ingenieuren und Medizinern voraus. Die Ingenieure und Wissenschaftler dieses Wissensgebietes müssen in besonderem Maße die Probleme und die Sprache der Mediziner verstehen. Der Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik nutzt die Möglichkeiten einer klassischen Volluniversität, einschließlich der ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten sowie der Universitätsmedizin, aus. Die Verbindung sichert sowohl eine fundierte Ingenieurausbildung als auch eine praxisnahe interdisziplinäre Forschung und Lehre.

Zielgruppe

Mathematisches Verständnis, Logik, technisches Talent und naturwissenschaftliche Begabung sind wichtig für ein Studium der Biomedizinischen Technik.

Studienablauf und Vertiefungen

Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Biomedizinische Technik erhalten, neben einer soliden ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenausbildung, Kenntnisse der medizinischen Grundlagen. Darauf aufbauend werden die speziellen Verfahren der Biomedizinischen Technik vermittelt. Einen wichtigen Schwerpunkt der Bachelorausbildung stellen Praxisnähe, sowie das Erlernen von Teamarbeit und Kommunikationsfähigkeit innerhalb der Lehrveranstaltungen und im Rahmen des Projektes Biomedizinische Technik, des Industriepraktikums und der Bachelorarbeit dar.

Den zukünftigen Aufgabenstellungen in der Praxis trägt der Bachelorstudiengang Rechnung indem er die biomedizinischen Studienschwerpunkte Biomedizinische Technik und Biomaterialtechnologie in die fundierte ingenieurtechnische Grundlagenausbildung integriert.

Berufsperspektiven / Tätigkeitsfelder

Die Absolventen und Absolventinnen werden befähigt, als Entwicklungsingenieure und -ingeneurinnen neuartige Systeme für die Diagnostik und Therapie, unter besonderer Berücksichtigung von Implantaten, künstlichen Organen und Biomaterialien, zu entwickeln, zu erproben und in die medizinische Praxis zu überführen. Sie sind in der Lage, ihre Arbeit in einen multidisziplinären Kontext einzuordnen. Laufbahnen können ins Management, Forschung und Entwicklung oder zur Unternehmensgründung eingeschlagen werden.

    Weiterführende Studienmöglichkeiten

    Nach dem Bachelorabschluss besteht die Möglichkeit des Berufseinstieges. Ebenso besteht die Möglichkeit ein weiterführendes - auf dem Bachelor aufbauendes - Masterstudium zu absolvieren. Dies ist natürlich auch an anderen Hochschulen möglich. An der Universität Rostock werden derzeit folgende zum Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik passende Masterstudiengänge angeboten:

    Biomedizinische Technik (M.Sc.)

    Bewerbung und Zulassung
    Zugangsvoraussetzungen

    Allgemeine Zugangsvoraussetzung für ein Studium an der Universität Rostock ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung, dies ist in der Regel die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).
    Zugangsvoraussetzungen an der Universität Rostock

    Für den Studiengang Biomedizinische Technik sind zusätzlich folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen:

    • Vor Aufnahme des Studiums ist ein achtwöchiges Grundpraktikum zu absolvieren

    Werden die genannten Kriterien nicht alle erfüllt, so kann die Bewerberin/der Bewerber durch weitere Nachweise seine fach- und studiengangspezifische Qualifikation darlegen. Der Prüfungsausschuss entscheidet dann in einer Einzelfallprüfung ob die Bewerberin/der Bewerber dennoch in den Studiengang zugelassen wird.

    Die verbindlichen Zugangsvoraussetzungen regelt die Studiengangsspezifische Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) ► siehe "Formalia / Ordnungen /Downloads"

    Zulassungsmodus: keine Zulassungsbeschränkung (zulassungsfrei)

    Für den Studiengang Biomedizinische Technik (B.Sc.) besteht keine Zulassungsbeschränkung. Alle Studieninteressierten die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, können sich direkt einschreiben. Eine vorherige Bewerbung ist nicht erforderlich. Das Studium kann nur zum Wintersemester im ersten Fachsemester begonnen werden. Ein Einstieg in ein höheres Fachsemester (z.B. für Hochschulwechsler) ist zum Winter- und Sommersemester möglich.

    Zur Online-Einschreibung für das 1. Fachsemester
    Zum Einstieg in ein höheres Fachsemester

    Internationale Studieninteressierte

    Unabhängig davon ob eine Zulassungsbeschränkung besteht, müssen sich internationale Studieninteressierte immer gesondert bewerben.

    Internationale Studienbewerber müssen neben den oben genannten Zugangsvoraussetzungen deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Für den Studiengang Biomedizinische Technik (B.Sc) sind dazu Deutschkenntnisse auf Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) erforderlich.

    Hinweise für internationale Studieninteressierte

    Formalia / Ordnungen / Downloads

    Infomaterialien als Download

    Rahmenprüfungsordnung (RPO)

    Die allgemeinen Regeln des Studiums in Bachelor- und Masterstudiengängen an der Universität Rostock bestimmt die
    Rahmenprüfungsordnung (Bachelor/Master) in der jeweils geltenden Fassung.

    Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung

    Die detaillierten Regeln für das Studium eines konkreten Studienganges, sind dann in der jeweiligen Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) geregelt, bei einem Einstieg in ein höheres Fachsemester gelten ggf. ältere Fassungen der SPSO (siehe Historie).

    B.Sc. Biomedizinische Technik

        aktuell gültig für Neuimmatrikulationen zum 1. Fachsemester:
       ► 1. Änderungssatzung (2022)Nicht amtliche Lesefassung

    Neufassung (2018)
    Neufassung (2013)

    Kontakt zum Studiengang

    Universität Rostock

    Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik (MSF)

    Studienfachberatung

    Prof. Dr. Niels Grabow

    Tel.: +49 381-498 5500
    niels.grabowuni-rostockde

    Adresse/Sitz:

    Institut für Biomedizinische Technik 

    Friedrich-Barnewitz-Straße 4, 18119 Rostock-Warnemünde

    Sprechzeiten nach Vereinbarung

    Studienbüro

    Frau Dipl.-Ing. M. Nitz

    Tel.: +49 381 498-9004

    studienbuero.mbstuni-rostockde

    Adresse/Sitz: Raum 109
    Albert-Einstein-Straße 2 | 18059 Rostock

    Webseite Studienbüro

    Kontakt zur Universität allgemein

    Für allgemeine Fragen zum Studium an der Universität Rostock:

    Tel.: +49 381-498 1230
    studiumuni-rostockde

    Webseite Student Service Center

    Überblick

    Regelstudienzeit:
    6 Semester
    Studienform:
    Vollzeitstudium
    Fachtyp:
    Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
    Zulassungsbeschränkung:
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
    Hauptunterrichtssprache:
    Deutsch
    Studienfeld:
    Ingenieurwissenschaften/ Informatik,
    Medizin/ Life Sciences
    Fakultät:
    Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
    Studienbeginn:
    Wintersemester
    Deutschkenntnisse für internationale Studienbewerber:
    C1 nach GER
    Nach oben